Ad

Anzeige

Zurück zur Übersicht

30.04.2019

Luxcara investiert in eines der größten Onshore-Windprojekte Europas

Der Windpark hat eine projektierte Leistung von 750 MW und zählt zu den größten eigenständigen Onshore-Windprojekten Europas.

Luxcara, ein führender europäischer Asset Manager für Investments in Erneuerbare Energien, vergrößert sein skandinavisches Portfolio durch eines der größten eigenständigen Onshore-Windprojekte Europas. Das Projekt mit einer geplanten Gesamtkapazität von 750 MW ist Teil von Markbygden 1101 in Nordschweden. Der Cluster wurde von der schwedischen Regierung als von außergewöhnlicher Größe eingestuft.

Das Projekt Önusberget wurde von Svevind entwickelt. Das deutsch-schwedische Unternehmen entwickelt, verkauft und betreibt Onshore-Windprojekte und wird das Projekt bis zum Netzanschluss im Jahr 2021 begleiten.

„Wir freuen uns sehr, in eine der attraktivsten Regionen Europas für Windenergie zu investieren und somit zu Schwedens ambitioniertem Ziel der Klimaneutralität bis 2045 beizutragen. Dieses Projekt kombiniert sehr gute Bedingungen aufgrund der natürlichen Ressourcenverhältnisse mit unserer Expertise in der Strukturierung von Power Purchase Agreements im weltweit größten Strommarkt“, sagt Dr. Alexandra von Bernstorff, Managing Partner von Luxcara.

Wolfgang Kropp, CEO von Svevind: „Svevind freut sich sehr über die Partnerschaft mit Luxcara, da wir seit 2002 an der Entwicklung des Markbygden 1101 Windparkclusters arbeiten. Wir sind stolz darauf, den Erfolg unserer harten Arbeit zu sehen – zum Beispiel durch die Aufmerksamkeit, die das Projekt Önusberget von führenden Asset Managern wie Luxcara erfahren hat. Wir freuen uns darauf, den Bau dieses und künftiger Projekte von Markbygden 1101 zu erleben und so zum dringenden Kampf gegen den Klimawandel beizutragen. Svevind ist seinen Partnern vor Ort in Nordschweden sehr dankbar, die einen bedeutsamen Beitrag zum Erfolg dieses Leuchtturmprojekts geleistet haben.“

Der Windpark wird etwa 30 km westlich von Piteå in der schwedischen Provinz Norbotten errichtet, die eine ausgezeichnete bestehende Infrastruktur und besonders günstige Windverhältnisse aufweist. Er wurde für ein Portfolio für institutionelle Investoren akquiriert und wird Erträge im Rahmen eines Power Purchase Agreement erzielen. 

Luxcara wurde rechtlich von CMS Hasche Sigle Partnerschaft von Rechtsanwälten und Steuerberatern mbB und Advokatfirma DLA Piper Sweden KB beraten.

Svevind wurde rechtlich von Cirio Advokatbyrå AB und Hogan Lovells LLP beraten. 4initia GmbH and Fieldstone waren gemeinsam von Svevind als Transaktionsberater mandatiert.

Zurück zur Übersicht

Quelle   Svevind | 2019        Luxcara | 2019

Das könnte sie auch interessieren