Ad

Anzeige

Zurück zur Übersicht

28.05.2018

Mit der Kraft der Sonne: 63 MW Solarprojekts in Kasachstan

Risen Energy errichtet als erstes chinesisches Unternehmen Solarkraftwerke in Kasachstan. Verträge zur Finanzierung wurden vor kurzem unterzeichnet.

Während der 27. Jahresversammlung der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung(EBWE), die am 10. Mai 2018 in Jordanien stattfand, unterzeichnete der führende chinesische Solarpanelhersteller Risen Energy Co., Ltd. ein Mandatschreiben mit der EBWE zur Finanzierung eines 63 MW Solarbauprojektes in Kasachstan.

Das 63 MW Solarbauprojekt soll im September begonnen und voraussichtlich im Juni 2019 beendet werden. Schätzungsweise wird sich die durchschnittliche Strompkapazität pro Jahr nach der Inbetriebnahme der Anlage auf 108,719 MWh belaufen.

Bereits zu Beginn dieses Jahres unterzeichneten die EBWE und Risen Energy ein anderes Mandatschreiben zwecks der Finanzierung eines weiteren 40MW Solarprojekts von Risen Energy in Kasachstan. Die Zusammenarbeit mit EBWE wird Risen Energy dabei unterstützen, den kasachischen Solarmarkt zu erschließen und eines der ersten chinesischen PV-Unternehmen zu werden, die Solarkraftwerke im Land errichten.

"Unsere Partnerschaft mit EBWD eröffnet ein neues Kapitel für Risen Energys Finanzierungsplan für internationale Projekte, da die Kooperation sowohl einen qualitativen Vorstoß bedeutet als auch von Bedeutung für die internationale Expansionsstrategie des Unternehmens ist. Beziehungen zu internationalen, multilateralen Organisationen wie EBWD bieten dem Unternehmen eine wertvolle Gelegenheit, ihre Kompetenzen und Strategien in den Bereichen Entwicklung, Finanz- und Technologiediensten für internationale Projekte zu optimieren", erklärte Zhang Jieling, Direktor der Abteilung für Projektfinanzierung und Investment bei Risen Energy.

Zurück zur Übersicht

Quelle   Risen Energy 2018

Das könnte sie auch interessieren