Ad

Anzeige

Zurück zur Übersicht

10.08.2017

Solarworld Industries will Teile der insolventen Solarworld AG übernehmen

Frank Asbeck, Gründer und vormaliger Vorstand der insolventen Solarworld AG, will zwei Fabriken des insolventen Solarkonzerns in Thüringen und Sachsen übernehmen.

Der Insolvenzverwalter über das Vermögen der Solarworld AG, der Solarworld Industries Sachsen GmbH, der Solarworld Innovations GmbH sowie der Solarworld Industries Thüringen GmbH – jeweils Rechtsanwalt Horst Piepenburg – hat am Dienstag »einen Kauf- und Übertragungsvertrag« mit der Solarworld Industries GmbH geschlossen. »Ziel ist die Weiterführung wesentlicher Teile der Solarzellen- und Modulproduktion und der Vertrieb dieser Hocheffizienzprodukte.«

Gegenstand des Kauf- und Übertragungsvertrages »sind das nahezu gesamte Sachanlagevermögen, alle Vorräte sowie alle immateriellen Vermögensgegenstände der vorgenannten Gesellschaften, ferner bestimmte Forderungen der vorgenannten Tochtergesellschaften sowie die Gesellschaftsanteile der Solarworld AG an der Solarworld Africa (Pty) Ltd, der Solarworld Asia Pacific PTE Ltd., der Solarworld France S.A.S. und an der Solarworld Japan KK, heißt es in einer Mitteilung der Solarworld AG i.I. Der Kaufpreis bestehe im Wesentlichen »in der Ablösung von Verbindlichkeiten, die mit Sicherungsrechten von Gläubigern belegt sind«.

Laut »Spiegel« sei als Geschäftspartner mutmaßlich Qatar Solar im Boot. Der Investor hält rund 29 Prozent an der Solarworld AG. Die Übernahme der Zell- und Modulproduktionen in Arnstadt und Freiberg müsse am Freitag noch auf einer außerordentlichen Gläubigerversammlung abgesegnet werden, so das Magazin. In diesem Fall könnten anderen Medienberichten zufolge rund 500 Mitarbeiter übernommen und weitere 1.200 Mitarbeiter in eine Transfergesellschaft überführt werden. Insolvenzverwalter Piepenburg war am Dienstag für weitere Stellungnahmen nicht zu erreichen..

Die Solarworld Industries GmbH wurde wie berichtet am 26. Juli beim Amtsgericht Bonn eingetragen und führt als Gegenstand die Herstellung und den Vertrieb von Solarmodulen und »artverwandten Produkten« auf. Einzelvertretungsberechtigter Geschäftsführer ist Frank Asbeck.

Zurück zur Übersicht

Das könnte sie auch interessieren