Ad

Anzeige

Zurück zur Übersicht

21.11.2018

Spielen Unternehmen eine entscheidende Rolle für die Energiewende?

1. Ergebnisse des BayWa r.e. Energiereports veröffentlicht. Im Rahmen des von BayWa r.e. und der RE-Source-Plattform herausgegebenen Energiereports 2019 wurden 1.200 Unternehmen in sechs europäischen Märkten untersucht.

Ein beim RE-Source 2018 Event in Amsterdam veröffentlichter Vorab-Report offenbart den steigenden Einsatz Erneuerbarer Energien zur Verringerung der Energiekosten. Gleichzeitig werden Investitionen weiterhin durch bürokratische Hürden gehemmt. 

Nach der Befragung von Energie-Entscheidern aus Unternehmen in Frankreich, Deutschland, Italien, Polen, Spanien und Großbritannien zeigt der Vorab-Report, dass sich 89 Prozent aller untersuchten Unternehmen in einer führenden Rolle sehen, wenn es darum geht, die Energiewende voranzutreiben. 92 Prozent der Befragten nannten die Reduzierung von Energiekosten als Hauptgrund für Investitionen in Erneuerbare Energien. 

Der Bericht zeigt allerdings auch, dass noch Hürden bestehen, die die Nutzung Erneuerbarer Energien in Unternehmen erschweren. 75 Prozent aller befragten Firmen bewerteten komplexe bürokratische Regulierungen als hinderlich für zusätzliche Investitionen. Mit 78 Prozent war die Unzufriedenheit in Unternehmen aus Spanien und Großbritannien am größten. 

„Die ersten Ergebnisse des BayWa r.e. Energiereports 2019 zeigen, dass viele Unternehmen die Vorteile von Erneuerbaren Energien erkennen, aber von Bürokratie oder anderen Investitionshürden zurückgehalten werden. Als Branche müssen wir sicherstellen, dass Unternehmen eine Vielzahl bedarfsgerechter Optionen zur Versorgung mit Erneuerbaren Energien zur Verfügung stehen. Darüber hinaus müssen wir verstärkt mit Regierungen zusammenarbeiten, um den Weg für sinnvolle gesetzliche Rahmenbedingungen zu ebnen“, betont Matthias Taft, Vorstandsmitglied und verantwortlich für das Energiegeschäft bei der BayWa AG.

Als Beispiele für Hürden nannten die Befragten vor allem die langen Amortisationszeiten (44 Prozent) und zu hohe Investitionskosten (38 Prozent) – letztere wurden von 47 Prozent in Polen und 46 Prozent in Großbritannien als Hürde gesehen.

Bruce Douglas, Koordinator RE-Source Plattform und Stellvertretender CEO von SolarPower Europe, kommentiert: „Das zunehmende Bestreben von Unternehmen, die Nutzung Erneuerbaren Energien auszubauen, ist offensichtlich. Viele große Unternehmen unterstützen die RE-Source Erklärung, die die europäischen Regierungen auffordert, die direkte Nutzung Erneuerbarer Energien zu erleichtern. 
 
Das wird dazu beitragen, dass Europa sein volles Potenzial in Bezug auf Investitionen von Unternehmen in Erneuerbare Energien sowie die damit verbundenen wirtschaftlichen und umweltbezogenen Vorteile entfalten kann.“


Der Report zeigt, dass der Schlüssel für die nächste Stufe der Energiewende die Zusammenarbeit von Industrie, Unternehmen und Regierungen sein muss. 

„Die ersten Ergebnisse des Energiereports 2019 zeigen, dass Energie-Entscheider in europäischen Unternehmen die Geschäftsrelevanz Erneuerbarer Energien immer deutlicher erkennen. Durch das Entwickeln innovativer Ansätze und die Unterstützung bei der Erarbeitung regulativer Rahmenvorgaben, haben die RE100-Mitglieder entscheidend dazu beigetragen, dass die Nutzung Erneuerbarer Energien durch Unternehmen zunehmend zum Mainstream wird. Wir erwarten, dass immer mehr Unternehmen ihre Ambitionen in dieser Hinsicht verstärken und mit Entscheidungsträgern, Regulatoren und Energieversorgern zusammenarbeiten, um den Einsatz sauberer Energie zu beschleunigen,“ ergänzt Sam Kimmins, Head of RE100, The Climate Group.

Die vollständigen Ergebnisse des Energiereports werden Anfang 2019 veröffentlicht. Hier können Sie den Vorab-Reports jetzt herunterzuladen: www.baywa-re.com/energiereport. Um den vollständigen Report nach Veröffentlichung zu erhalten, können Sie sich auf der Website registrieren. 

  • BayWa r.e. Energiereport 2019 | Der BayWa r.e. Energiereport 2019 erscheint Anfang 2019 und ist die erste systematische und quantitative Meinungsumfrage, für die 1.200 Energie-Entscheider in mittleren und großen Unternehmen in Großbritannien, Deutschland, Italien, Spanien, Frankreich und Polen befragt wurden. Gemeinsam mit der RE-Source Plattform erstellt, zeigt der Bericht die Einstellung von Unternehmen gegenüber der Nutzung Erneuerbaren Energien. Laden Sie die Vorschau mit ersten Ergebnissen jetzt herunter und registrieren Sie sich, um den vollständigen Report nach Veröffentlichung zu erhalten.


Über den BayWa r.e. Energy Report 
Für den Energiereport 2019 wurden 1.200 Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern in Großbritannien, Deutschland, Italien, Spanien, Frankreich und Polen befragt. Die Studie wurde unter Energie-Entscheidern durchgeführt, die in einem der folgenden Bereiche tätig waren: Energieversorgung, Betriebs- oder Geschäftsausstattung, Grundstücke und Immobilien, technische Anlagen und Maschinen sowie Roh- und Brennstoffe.

Der Energiereport 2019 ist die erste systematische und quantitative Umfrage, die aussagekräftige und vergleichbare Erkenntnisse über die Meinungen mittelständischer und großer Unternehmen in Europa zur Energiewende, aktuellen energiepolitischen Fragen, Nachhaltigkeitszielen sowie Investitionen in Erneuerbaren Energien liefert. Mehr dazu unter: www.baywa-re.com/energy-report


Über die Re-Source Plattform 

Die RE-Source Plattform bündelt Ressourcen und koordiniert Aktivitäten, um einen Rahmen für die Beschaffung Erneuerbarer Energien in Unternehmen auf EU- und nationaler Ebene zu schaffen. 

Die Multi-Stakeholder-Plattform bringt die Interessen von Käufern und Verkäufern zusammen, um das Potenzial für neue und vielversprechende Finanzierungsmodelle für Erneuerbare Energien zu erschließen. Erfahren Sie mehr unter www.resource-platform.eu

Zurück zur Übersicht

Quelle   BayWa r.e. 2018

Das könnte sie auch interessieren