Ad

Anzeige

Zurück zur Übersicht

05.01.2018

Suntech startet Massenproduktion von Solarzellen aus schwarzem Silizium

Das chinesische Photovoltaik-Unternehmen hat den Start der Serienproduktion seiner schwarzen Silizium-Solarzellen gemeldet. Durch ein chemisches Ätzverfahren hat Suntech nach eigenen Angaben eine absolute Effizienzsteigerung von 0,3 Prozent erreicht.

Wuxi Suntech Power hat am Donnerstag den Start der Massenproduktion seiner selbst entwickelten schwarzen Silizium-Solarzellen vermeldet. Der chinesische Photovoltaik-Hersteller wolle bereits in diesem Jahr eine jährliche Produktionskapazität von bis zu 500 Megawatt erreichen.

Im Juni 2017 begann Suntech mit der Entwicklung der Verarbeitungstechnologie für Solarzellen aus schwarzem Silizium. Dabei habe das Forschungsteam Probleme im Zusammenhang mit dem Diamantdrahtschneiden von multikristallinen Silizium-Wafern in der Massenproduktion durch eine selbstentwickelte metall-gestützte chemische Ätztechnik gelöst. Durch die optimierte nanostrukturierte Verarbeitungstechnologie sei dabei im Vergleich zur direkten Additiv-Texturierung eine zusätzliche absolute Effizienzsteigerung der Solarzellen von bis zu 0,3 Prozent erreicht worden.

Suntech arbeitet bei der Entwicklung von effizienteren Solarzellen nach eigenen Angaben kontinuierlich an innovativen Möglichkeiten zur Integration von schwarzem Silizium und der Perc-Technologie. Ein Schwerpunkt ist dabei die Umsetzung von Labortechnologien in Massenproduktion.

Schwarzes Silizium bietet laut Experten durch einen niedrigen Reflexionsgrad und einer schwachen Absorption einiger Photonarten vorteilhafte Eigenschaften für die Photovoltaik-Technologie. Probleme gab es jedoch bei der Texturierung des Siliziums, die die Anwedung des Diamantdrahtsäge-Verfahren in der Massenproduktion behindert habe. Das chinesische Unternehmen GCL-SI hatte das Problem Anfang 2017  durch nanostrukturiertes schwarzes Silizium behoben.

Zurück zur Übersicht

Quelle   Der Bericht wurde von der Redaktion "pv-magazine" (Daniel Seeger) 2017 verfasst – der Artikel darf nicht ohne Genehmigung von Daniel Seeger 2017 weiterverbreitet werden!  Mehr Artikel von Daniel Seeger  | "pv magazine" 04/2017 | Online bestellen!

Das könnte sie auch interessieren