Ad

Anzeige

Zurück zur Übersicht

26.03.2018

Interaktive Karte visualisiert globalen Klimawandel

Der Universitätsprofessor Tomasz Stepinski von der University of Cincinnati hat die interaktive Karte "ClimateEx" erstellt, die es ermöglicht, das Klima von Orten auf der ganzen Welt zu vergleichen und vorherzusehen.

In der Forschung könnte die Map Katastrophen verhindern, Privatpersonen bei wichtigen, langfristigen Entscheidungen helfen oder auch die Urlaubsplanung erleichtern.

Katastrophen errechnen

ClimateEx basiert auf fünf Jahrzehnten öffentlicher meteorologischer Daten, die von 50.000 internationalen Wetterstationen auf der ganzen Erde aufgezeichnet wurden. Für das Projekt arbeitete Stepinski mit dem polnischen Forscher Pawel Netzel zusammen. Mit monatlichen Aufzeichnungen aus der öffentlichen Datenbank WorldClim entwickelten sie einen visuellen Weg, um Muster und die Variabilität des Klimas im Laufe der Zeit virtuell überall auf der Welt zu untersuchen.

"ClimateEx ermöglicht eine einfache Suche nach Orten, an denen der Klimawandel in Zukunft zu extremen Phänomenen wie Tornados führen könnte", erklärt Netzel. "Ein User gibt einfach den Ort an, an dem Tornados derzeit häufig vorkommen und ClimateEx findet alle Orte, an denen das Klima in 50 Jahren Tornados begünstigen wird." Den Forschern nach ist ClimateEx auch ein bildendes Werkzeug. "Mit ClimateEx ist es leicht, Antworten auf Fragen zu erhalten, wie zum Beispiel: Wo in der Welt haben wir ein ähnliches Klima wie in Houston? Wo finde ich einen Ort mit einem Klima, das so angenehm ist wie in Florida?", verdeutlicht Netzel.

Viele Einzelkomponenten

"Die Karte zeigt den Klimawandel im Laufe der Zeit, aber auch die Klimadiversität. Das Konzept ist kraftvoll und kann eine Menge Forschung anregen. Wenn Menschen über den Klimawandel nachdenken, denken sie an die Temperatur: die globale Erwärmung. Aber das Klima hat viele Komponenten - einschließlich Niederschlag. Die Menschen betrachten Temperatur und Niederschlag oft getrennt. Unser mathematisches Modell umfasst jedoch alles", so Stepinski.

Die Reasearcher betonen abschließend, dass die Karte einfach genug zu benutzen und zu verstehen sei, dass gewöhnliche Menschen sie künftig auch aus persönlichen Gründen nutzen könnten - wie zum Beispiel, um ihren nächsten Urlaub zu planen oder über einen Umzug in eine neue Stadt nachzudenken. Langfristige Entscheidungen seien mit ClimateEx sehr zuverlässig zu treffen.             

Zurück zur Übersicht

Quelle   Der Bericht wurde von der Redaktion "pressetext.com“ (Sabrina Manzey) 2018 verfasst – der Artikel darf nicht ohne Genehmigung weiterverbreitet werden! 

Das könnte sie auch interessieren