Ad

Anzeige

Zurück zur Übersicht

07.10.2017

Die Veränderer! - The change makers! Teil 35

In einer Zeit, in der so viele Menschen ob der täglichen Flut der grausamen Nachrichten zwischen Verzweiflung und Resignation schwanken, brauchen wir Vorbilder: Teil 35

„Fast die Hälfte der Kinder unter fünf Jahren ist in Indien unterernährt.“

„Für Sie mag das eine trockene statistische Zahl sein, aber für uns als Schafhalter, viele von uns Nomaden, war das bittere Realität. Nie hätte ich gedacht, dass sich das verändern würde. Aber das Projekt von Jana Jagaran – finanziell gefördert von der ANDHERI HILFE – wurde zum Wendepunkt.

Für mich waren die ersten zwei Ziegen, die ich mir mit einem Kleinkredit meiner Frauengruppe kaufte, wie ein ‚Schlüssel‘: Sie gaben mir Mut und die Zuversicht, dass ich wirklich etwas verändern kann. Nach nur sechs Monaten konnte ich die Ziegen zum vierfachen Preis verkaufen, mein Darlehen zurückzahlen und meinen beiden Kindern sogar den weiteren Schulbesuch ermöglichen. Inzwischen besitze ich sechs Ziegen.

Doch es geht nicht nur um mich. Ich motiviere andere Frauen, habe inzwischen in unserem Dorf vier Frauengruppen gegründet. Ich verhandele mit dem Bürgermeister, kämpfe dafür, dass die ärmsten Familien im Dorf staatliche Hilfen für einfache kleine Häuser bekommen und Toiletten.

Sie sollten sehen, wie stolz die Frauen heute sind, dass sie selbst ein Einkommen erwirtschaften können. Und dieses setzen sie alle – ausnahmslos – zum Wohl der Kinder ein!

Außerdem haben wir durchgesetzt, dass es im Kindergarten und in der Grundschule jetzt tatsächlich die vorgesehene – vom Staat finanzierte – Mittagsmahlzeit für die Kinder gibt – und zwar eine nahrhafte!  

  • Ningavva ist ein leuchtendes Beispiel für viele: 16.000 Schaf- und Ziegenhirten-Familien konnte ANDHERI HILFE inzwischen im indischen Bundesstaat Karnataka fördern.

...........................................................................................................................................................

In diesem Jahr wurde die ANDHERI HILFE 50 Jahre alt und ist damit eine der ältesten Nichtregierungsorganisationen in Bonn – gegründet von der „Ur-Bonnerin“ Rosi Gollmann! Seit 50 Jahren sind Engagement, Empathie und Ehrlichkeit die Werte, die uns bewegen, alles uns mögliche zu tun, um armen und diskriminierten Menschen in Indien und Bangladesch eine Starthilfe für ein Leben in Würde zu geben!

Setzt mit uns Euren Punkt gegen Armut und Unterdrückung. Postet Euer Statement auf der Kampagnenseite http://www.dein-punkt.org/ und seid aktiv an der Seite der Ärmsten in Indien und Bangladesch! 

Wollen Sie helfen?
Spendenkonto / Our donations account: IBAN: DE80 3705 0198 0000 0400 06, SWIFT-BIC: COLSDE33 

Zurück zur Übersicht

Quelle   Elvira Greiner |  Vorsitzende der Andheri-Hilfe | Bonn 2017

Das könnte sie auch interessieren