Startseite
Eine Welt
© design@chrisalt.com
Bookmark and Share
 
Seite 01 02 03 04 05 06 07 08 ...vorherige Seitenächste Seite
Artikel 51-60 von 416

:: Indien: Gibt es noch Mädchentötungen?

Da singen und spielen in dem kleinen Dorfkindergarten etwa 40 Kinder – die Mehrzahl von ihnen Mädchen. Das ist ein wunderbarer Erfolg unserer Arbeit in diesen Dörfern in der Nähe von Madurai, im Süden Indiens! Denn hier war vor 10 Jahren die Praxis der Mädchentötung extrem verbreitet. Jeder wusste davon – und jeder schwieg, war doch fast jede Familie betroffen. Ein Bericht von Elvira Greiner

:: ANGOLA: Sauberes Trinkwasser für Bom Jesus – Kleines Dorf profitiert von Solar-Desinfektionsanlage

Der hell gestrichene Schiffscontainer wirkt in dem kleinen angolanischen Weiler irgendwie deplatziert. Und doch wollen ihn die Menschen in Bom Jesus nicht mehr missen. Denn er soll das Wunder vollbringen, schmutziges Fluss- in sauberes Trinkwasser zu verwandeln. Wie? Mit Hilfe von Solarzellen auf dem Dach der Anlage und einem Filtersystem im Inneren. Von Louise Redvers

:: UNICEF-Bericht „Zur Situation der Kinder in der Welt 2012“

Fast jedes zweite Kind wächst heute in einer Stadt auf. Soziale Gegensätze verschärfen sich. Nach Schätzungen von UNICEF wachsen weltweit mittlerweile rund eine Milliarde Kinder und Jugendliche in Städten auf – das ist fast die Hälfte aller Kinder. Jedes Dritte von ihnen lebt in einem überbevölkerten Slum. Diese Kinder haben meist keinen ausreichenden Zugang zu sauberem Wasser, sanitären Einrichtungen, Elektrizität, Gesundheitsversorgung oder Schulen.

:: Weihnachtsbrief 2011 von Bischof Martin Happe aus Mauretanien

„Viele Nationen machen sich auf den Weg; sie sagen: Kommt, wir ziehen hinauf zum Berge des Herrn… Er zeige uns seine Wege, auf seinen Pfaden wollen wir gehen… Man zieht nicht mehr das Schwert, Volk gegen Volk, und übt nicht mehr für den Krieg.“ Jesaja 2, 3+4

:: Klimakerben im Stammbaum der Menschheit: Neue Zusammenhänge aufgedeckt

Erdgeschichtliche Klimaveränderungen haben das Schicksal der Vorfahren des modernen Menschen beeinflusst – warum aber manche evolutionäre Varianten entstanden oder verschwanden, war bislang unklar. Wissenschaftler des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK) und der Universität Potsdam haben nun eine neuartige Betrachtungsweise für die Entwicklung der vergangenen fünf Millionen Jahre vorgelegt. Eine nichtlineare statistische Analyse von Ablagerungen auf dem Meeresboden vor Afrika deutet darauf hin, dass abrupte Änderungen der Schwankungsneigung des Klimas die Evolution des Menschen entscheidend geprägt haben könnten. Zunächst drei solcher urzeitlicher Kipp-Punkte haben die Forscher ausgemacht.

:: Krieg in Deutschland ...

... die Jäger rücken in Stoßtruppen aus! Während die meisten von uns mit ihrem vorweihnachtlichen Alltag beschäftigt sind, kommt es in der Natur gerade wieder zu einem Schlachtfest ohnegleichen. Die Jäger rücken in militärisch anmutenden Stoßtruppen aus, um einen großen Teil der Wildtierpopulation den Garaus zu machen. Und dies geschieht zum Teil auf eine derart brutale Art und Weise, dass es seelisch gesunden Menschen auf der Stelle schlecht werden würde, wenn sie das ansehen müssten. Von Rechtsanwalt Dominik Storr

:: "Vorsätzlich Öl ins Feuer bestehender Konflikte"

Rüstungsexportkampagne kritisiert drastische Steigerung der Kriegswaffenausfuhr und fordert grundsätzliches Verbot. „Diese neuerlichen Rekordzahlen sind der Ausverkauf jeglicher Rüstungsexportkontrolle und stellen Art. 26 des Grundgesetzes auf den Kopf" lautet das Fazit von Rechtsanwalt Dr. Holger Rothbauer. „Wir fordern mit der Kampagne „Aktion Aufschrei – Stoppt den Waffenhandel“ ein grundsätzliches Verbot der Ausfuhr von Kriegswaffen und Rüstungsgütern.“

:: Agrarexperte: Politik und Medien verschweigen Ursachen der Hungerkatastrophe und mögliche Auswege

Hunger ist die Alltagsrealität für ein Sechstel der Menschheit und - hungerbedingte Krankheiten mitberücksichtigt - die Todesursache für 10 Millionen Menschen jährlich. Spätestens seit der Explosion der Nahrungsmittelpreise 2007/2008 ist klar, dass das Milleniums-Entwicklungsziel, den Anteil der Menschen, die Hunger leiden, von 1990 bis 2015 zu halbieren, nicht annähernd erreicht werden wird. Statt zu einer Reduzierung kam es 2008 zu einem Anstieg der Zahl der Hungernden. Dabei wird Jahr für Jahr genügend produziert, um - statistisch betrachtet - alle Menschen mit ausreichend Nahrung zu versorgen. Kommentar von Peter Clausing

:: Dramatische Entwicklungen in Tibet

„Freiheit in Tibet“, „Wir wollen Menschenrechte“, „Wir wollen Religionsfreiheit“, „Laßt Seine Heiligkeit den Dalai Lama nach Tibet zurückkehren“. Diese Slogans riefen die Tibeter bei den jüngsten Protesten gegen die chinesische Regierung immer wieder mit gefalteten Händen und flehender Geste. Einige forderten sogar die Unabhängigkeit Tibets.

:: 31.Oktober 2011 – ein denkwürdiger Tag

Palästina wurde in die Gemeinschaft der UNESCO aufgenommen. USA stimmt dagegen und droht mit Geldentzug wie zu Zeiten des Tarzan-Schauspielers Ronald Reagon. Deutschland stimmt auch dagegen und bleibt Westerwelles Außenpolitik treu, die wie im Falle Libyens auch bei schlimmster Völkerrechtsverletzungen nur zuschaut. Moralisch verwerflich die Argumentation: Palästina sei schließlich international nicht anerkannt – haben doch die USA selbst die Anerkennung in der UNO blockiert. Ein Kommentar von Wolfgang Theophil

Seite 01 02 03 04 05 06 07 08 ...vorherige Seitenächste Seite
Artikel 51-60 von 416

Auch im Social Web

facebook twitter youtube

Schriftgröße wählen

normal mittel gross

Suche

Buchtipp

DVD - Buchtipp

Buchtipp: TIBET - Ein Volk ruft nach Gerechtigkeit

www.sonnenseite.com/Autor,TIBET+-+Ein+Volk+ruft+nach+Gerechtigkeit,13,d25055.html

"Die Zukunft pflanzen"

Die Hoffnung war mein Weg

www.sonnenseite.com/Buch-Tipps,Die+Hoffnung+war+mein+Weg,34,a23361.html

Das Leben im neuen Syrien – nach ASSAD

www.sonnenseite.com/Politik,Das+Leben+im+neuen+Syrien+%E2%80%93+nach+ASSAD,95,a23301.html

Mahatma Gandhi

„Die Welt hat genug für alle, aber nicht genug für die Gier aller! Wir werden keinen wirklichen Frieden in der Welt haben, wenn wir die jeweils anderen Länder als Rohstoffquellen oder als Märkte für unsere Industrieprodukte betrachten.“

Buchtipp

http://www.sonnenseite.com/Buch-Tipps,11+DROHENDE+KRIEGE,34,a22933.html

Buchtipp

http://www.sonnenseite.com/Buch-Tipps,Kriege+um+Wasser-+Energie-+Rohstoffe,34,a22935.html

Buchtipp

www.sonnenseite.com/Buch-Tipps,Energiewende+nach+Fukushima,34,a22638.html

Fukushima-Dossier

www.sonnenseite.com/Aktuelle+News,+Japan-Dossier-+Notstand+in+Japan,6,a18526.html

Menschenrechte

Rede von Kelsang Gyaltsen, Gesandter S. H. des Dalai Lama im Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe des Deutschen Bundestages - mehr

www.sonnenseite.com/Politik,Rede+von+Kelsang+Gyaltsen-+Gesandter+S.+H.+des+Dalai+Lama+im+Ausschuss+fuer+Menschenrechte+und+humanitaere+Hilfe+des+Deutschen+Bundestages,95,a21395.html

Tibet

Der GAU von Tschernobyl

www.klimaretter.info/fotostrecken/aktuell/8428-der-gau-von-tschernobyl-im-bild

Handbuch Welternährung

www.sonnenseite.com/Buch-Tipps,Handbuch+Welternaehrung,34,a18052.html

Gemeinsam für mehr Menschlichkeit

www.sonnenseite.com/Eine+Welt,Gemeinsam+fuer+mehr+Menschlichkeit+,18,a17574.html

In Freiheit leben

www.sonnenseite.com/Buch-Tipps,In+Freiheit+leben-+das+war+lange+nur+ein+Traum,34,a16851.html

40 Jahre Andheri-Hilfe

www.youtube.com/watch?v=tylIgKEjO20

Wikipedia für Links

www.sonnenseite.com/index.php?pageID=7&article:oid=a10491&template=article_detail.html

Hoffnung für Tibet

Der Dalai Lama im Gespräch mit Franz Alt mehr

Die Armut besiegen

www.sonnenseite.com/index.php?pageID=34&article:oid=a9791&template=article_detail.html

ARD: "Tränen über Tibet" Franz Alt 1995

Heimlich gedrehte Aufnahmen dokumentieren eine unvorstellbare Kulturbarbarei und ökologische Zerstörung in Tibet - unter Ausschluss der Öffentlichkeit - Video

behind-media.de/flashvideogalerie/tibet/film3.htm

Newsletter (ab)bestellen

http://www.sonnenseite.com/Newsletter,67.html

Newsletterversand kajomi.de

Jeden Sonntag einen kostenlosen NEWSletter

Bigi+Franz Alt
Chris Alt