Startseite
Erneuerbare Energien


Grafik 1 © DLR/ZSW/DIW/GWS, BMU, UBA | Stand: 3/2009

Grafik 2 © IfnE | Stand: 8/2009

Grafik 3 © Agentur für Erneuerbare Energien 2009

Grafik 4 © Forsa | Stand: November 2008
Bookmark and Share
 
zurück zur Übersichtvorheriger Artikelnächster Artikel
Artikel 320 von 548

:: Countdown bis zur Bundestagswahl - 50 gute Gründe für Erneuerbare Energien (1-5)

"Wussten Sie, dass Erneuerbare Energien... alle Prognosen übertreffen?...den Urlaub schöner machen?...beliebter sind als Fußball? Erneuerbaren Energien sind erste Wahl – dafür gibt es mehr als genug Fakten und Argumente", sagt Jörg Mayer, Geschäftsführer der Agentur für Erneuerbare Energien.

An den letzten 50 Tagen bis zur Bundestagswahl täglich Fakten und Argumente, zusammengestellt von der Agentur für Erneuerbare Energien, neue Sichtweisen auf Wind- und Sonnenenergie, Biomasse, Wasserkraft und Erdwärme. Geläufige Tatsachen treffen auf überraschende Einsichten, die man nicht mehr vergißt. 

 

„Im Bundestagswahlkampf 2009 steht die Debatte um die zukünftige Energieversorgung ganz weit oben auf der Tagesordnung“, sagt Jörg Mayer, Geschäftsführer der Agentur für Erneuerbare Energien. „Jede Kandidatin und jeder Kandidat muss seinen Wählern im Wahlkreis dazu Rede und Antwort stehen. Unsere 50 guten Gründe zeigen: Erneuerbaren Energien sind erste Wahl – dafür gibt es mehr als genug Fakten und Argumente“ so Mayer weiter.

 

....................................................................................................... 

50 gute Gründe für Erneuerbare Energien

....................................................................................................... 

1. Jeden Tag schaffen Erneuerbare Energien 80 neue Arbeitsplätze

....................................................................................................... 

Während andere Branchen Stellen abbauen, bringen die Unternehmen der Erneuerbaren Energien immer mehr Menschen in Lohn und Brot. Im letzten Jahr waren 280.000 Personen bei Anlagenherstellern, Betreibern, Projektierern und Zulieferbetrieben beschäftigt. Das sind 30.000 mehr als im Vorjahr. In den letzten zehn Jahren hat sich die Anzahl der Arbeitsplätze vervierfacht (Grafik 1).

© www.erneuerbare-karriere.de

 

....................................................................................................... 

2. Erneuerbare Energien machen unabhängig ...

....................................................................................................... 

… von steigenden Heizkosten: schon nach wenigen Jahren spart eine neue Holzheizung, Wärmepumpe oder Solaranlage bares Geld.

… von Energieimporten: Jeden Monat werden allein in Deutschland 10 Millionen Tonnen Erdöl in Fahrzeugen, Heizungen und der chemischen Industrie eingesetzt – diese Menge wird fast vollständig importiert. Auch bei Erdgas, Stein­kohle und Uran ist Deutschland über­wiegend auf Einfuhren angewiesen. Die dafür anfallenden Importkosten beliefen sich im letzten Jahr auf etwa 80 Milliarden Euro. Erneuerbare Energien haben zur gleichen Zeit Energie­importe von mindestens 7 Milliarden Euro eingespart (Grafik 2).

 

© Vergleich von Investitions- und Brennstoffkosten von Holzpellet-, Solar- und Erwärmeheizungen mit einer Erdölheizung

© Bundesumweltministerium: Vermiedene fossile Energieimporte und externe Kosten durch die Nutzung erneuerbarer Energien im Jahr 2008

 

....................................................................................................... 

3. Deutschland ist Exportweltmeister – auch bei den Erneuerbaren

....................................................................................................... 

Deutsche Anlagentechnik kommt in der ganzen Welt zum Einsatz. Insgesamt bescherte das Auslandsgeschäft der Branche im Jahr 2008 Einnahmen von etwa 12 Milliarden Euro. Wind- und Wasserkraftindustrie sind die führenden Sparten beim Export. Mehr als 80 Prozent der hierzulande produzierten Anlagen gehen ins Ausland.

 

Die Technik „Made in Germany“ ist gefragt – und das wird auch auf absehbare Zeit so bleiben. Weltweit haben sich mehr als 70 Staaten und Regionen politische Ziele für den Ausbau Erneuerbarer Energien gesetzt. Allein im letzten Jahr wurden weltweit etwa 120 Milliarden US-Dollar in Erneuerbare-Energien-Projekte investiert. Projekte, von denen auch der Standort Deutschland profitiert (Grafik 3).

 

United Nations Environmental Programm: Global Trends in Sustainable Energy Investment 2009

REN21

 

....................................................................................................... 

4. Erneuerbare Energien sind beliebter als Fußball

....................................................................................................... 

Beim Fußball scheiden sich bekanntlich die Geister. Während ein Drittel der Bevölkerung das Geschehen auf dem Rasen mit großem Interesse verfolgt, lässt sich ein weiteres Drittel überhaupt nicht davon begeistern.

 

Bei der Förderung Erneuerbarer Energien herrscht dagegen große Einigkeit. Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes forsa halten 97 Prozent der Befragten die Nutzung und den Ausbau Erneuerbarer Energien für wichtig oder sehr wichtig. Der gleichen Umfrage zufolge wollen drei Viertel der Bevölkerung, dass der Strom ihres Anbieters aus Erneuerbaren Energien stammt. Dieser Wunsch geht quer durch alle politischen Lager. Im Vergleich dazu stehen Kernkraftwerke deutlich weniger in der Gunst der Bevölkerung. Laut einer Online-Abstimmung des Informationskreises Kernenergie wollen etwa 80 Prozent der Befragten am Atomausstieg festhalten. Ein klares Ergebnis – 1 : 0 für Erneuerbare Energien (Grafik 4).

 

© Forsa Umfrage: Bevölkerung wünscht mehr Erneuerbare Energien

© Allensbach-Institut: Wie sehr interessieren Sie sich für die Sportart Fußball?

© Informationskreis Kernenergie: Meinungsbarometer Atomausstieg

 

....................................................................................................... 

5. Erneuerbare Energien sind für alle da

.......................................................................................................

Mit Erneuerbaren Energien kann jeder Bürger Kraftwerksbetreiber werden. An Bürgerwindparks beispielsweise kann sich jeder beteiligen – auch mit niedrigen Beträgen. Mit einer Solaranlage, einem Scheitholz- oder Holzpelletofen oder einer Erdwärmepumpe wird das eigene Haus zum Energieerzeuger. Ob Mietwohnung oder Eigenheim - jeder kann schnell und einfach zu einem Ökostrom-Anbieter wechseln. Nachbarn, Freunde und Familie werden so „Investoren“ in eine nachhaltige Energieversorgung vor Ort. Von der Errichtung neuer Anlagen profitiert dann auch die ganze Region.

 

© Bürgerkraftwerke - eine Kampagne von IPPNW, Eurosolar und DNR

© Grüner Strom Label e.V.

© Genossenschaft "Energie in Bürgerhand"

 .......................................................................................................

 

50 gute Gründe für Erneuerbare Energien (6-10) mehr

50 gute Gründe für Erneuerbare Energien (11-15) mehr

50 gute Gründe für Erneuerbare Energien (16-20) mehr

50 gute Gründe für Erneuerbare Energien (21-25) mehr

50 gute Gründe für Erneuerbare Energien (26-30) mehr

50 gute Gründe für Erneuerbare Energien (31-35) mehr

50 gute Gründe für Erneuerbare Energien (36-40) mehr

50 gute Gründe für Erneuerbare Energien (41-45) mehr

50 gute Gründe für Erneuerbare Energien (46-50) mehr

.......................................................................................................

zurück zur Übersichtvorheriger Artikelnächster Artikel
Artikel 320 von 548

Auch im Social Web

facebook twitter youtube

Schriftgröße wählen

normal mittel gross

Suche

Tipp: Sturm und Hagel

Bewertung der EEG-Novelle

Buchtipp

www.sonnenseite.com/Buch-Tipps,Jahrbuch+Windenergie+2014,34,a28409.html

Vorteile und Nachteile einer Photovoltaik Anlage

www.sonnenseite.com/Tipps,Mit+der+Kraft+der+Sonne+-+Vorteile+und+Nachteile+einer+Photovoltaik+Anlage,35,a28047.html

Tipp

www.sonnenseite.com/Erneuerbare+Energien,Die+vier+wichtigsten+Erfolgsfaktoren+fuer+Kleinwindkraftanlagen+mit+Praxisbeispielen,5,a27949.html

Die vier wichtigsten Erfolgsfaktoren für Kleinwindkraftanlagen mit Praxisbeispielen mehr

Buchtipp

www.sonnenseite.com/Buch-Tipps,Spass+und+Erholung+mit+Erneuerbaren+Energien,34,a28134.html

Die Energiewende in der Krise?

Tipp: Heizen mit Eis

www.sonnenseite.com/Tipps,Heizen+mit+Eis+-+Eisspeicher-+die+innovative+Energiequelle+fuer+Waermepumpen,35,a27686.html

Interview + Buchtipp

sonnenseite.com/Interviews,Warschau-+die+Grosse+Koalition+und+die+Ernergiewende.Wende,20,a27010.html

Buchtipp

www.sonnenseite.com/Buch-Tipps,Strom+und+Waerme+fuer+mein+Haus,34,a26781.html

Die größten Solar-Irrtümer

www.sonnenseite.com/Tipps,Die+groessten+Solar-Irrtuemer,35,a25602.html

Die Solarindustrie hat in Deutschland eine Zukunft

www.sonnenseite.com/Erneuerbare+Energien,Die+Solarindustrie+hat+in+Deutschland+eine+Zukunft,5,a25588.html

Buchtipp: Claudia Kemfert

www.sonnenseite.com/Buch-Tipps,Kampf+um+Strom+-+Mythen-+Macht+und+Monopole,34,a24470.html

FRANZ ALT

www.sonnenseite.com/Autor,Auf+der+Sonnenseite+%E2%80%93+Warum+uns+die+Energiewende+zu+Gewinnern+macht,13,d23600.html

Buchtipp

www.sonnenseite.com/Erneuerbare+Energien,Solarstrom+gewinnbringend+ernten,5,a19158.html

Energieallee A 7

www.sonnenseite.com/Surf-Tipps,Die+Informationsplattform+Energieallee+A+7,7,a19616.html

Buchtipp

Hermann Scheer

http://www.sonnenseite.com/Erneuerbare+Energien,100v.h.+jetzt!+Hermann+Scheers+neues+Buch,5,a17047.html

Serie von Franz Alt

Das Wunder der Erneuerbaren Energien
Sonne und Wind mehr
Biogas und Wasser mehr
Erdwärme und Wellen mehr

Ratgeber des Monats

https://ratgeber.co2online.de/index.php?berater=ratgeberauswahl&portal_id=sonnenseite

Medienpartner

www.klimaretter.info/home
www.solarserver.de
www.emobilserver.de/
reset.org
www.umwelthauptstadt.de/home
www.energieportal24.de
oekoportal.de/?pcm=5022
www.heizungsfinder.de/
www.solaranlagen-portal.com/
http://www.daemmen-und-sanieren.de

Newsletter (ab)bestellen

http://www.sonnenseite.com/Newsletter,67.html

Newsletterversand kajomi.de

Jeden Sonntag einen kostenlosen NEWSletter

Bigi+Franz Alt
Chris Alt