Ad

Anzeige

Zurück zur Übersicht

05.10.2019

Franz Alt: Urmotiv Lebensrettung - Zukunft der Flüchtlingshilfe

Transparenz TV vom Montag, 07. Oktober 2019 auf youtube.com

Wäre das heute noch möglich?

Um 11.000 Menschen zu retten, spenden die Deutschen Millionen. Und freuen sich über die Ankunft der Flüchtlinge in Deutschland. So war es vor 40 Jahren.

Rupert Neudeck begann vor genau 40 Jahren mit der Rettung vietnamesischer „Boat People“ und erreichte die Herzen der Menschen. 40 Jahre Cap Anamur war eine „Schule des Humanismus“, den viele Politiker und Bürger offenbar in der aktuellen Situation vergessen haben.

Warum war die Gesellschaft damals anders? Ein Rückblick auf 40 Jahre Cap Anamur.

  • Die Verschwörungstheorie von der „Sogwirkung“ der Rettungsschiffe | Mit ihrer „Willkommenskultur“ habe Kanzlerin Merkel im Jahr 2015 geradezu eine „Sogwirkung“ unter Flüchtlingen entfaltet und ihre Zahl in Deutschland schließlich auf über eine Million gesteigert – diese These verbreitet nicht nur die AFD, sie ist auch unter vielen konservativen Kreisen und unter Journalisten beliebt. In Wirklichkeit ist sie nichts als eine billige, ausländerfeindliche Verschwörungstheorie. Von Franz Alt
  • Der neue Seehofer: „Wir schaffen das“ | Endlich: Die CSU beginnt langsam einzusehen, dass sie mit ihrer bisherigen integrationsfeindlichen Politik der AfD die Wählerinnen und Wähler nicht abgejagt, sondern erst richtig zugetrieben hat. Die Politik-Wissenschaft weiß schon lange, dass Wähler eher das Original bevorzugen als die Kopie. Ein Kommentar von Franz Alt
  • Studiogast: Studiogäste: Ralf-Uwe Beck, Initiative für eine Enquete-Kommission | Marcel Neudeck, Filmregisseur
  • Moderation: Franz Alt

 

.................................................................................................................

.................................................................................................................

Zurück zur Übersicht

Quelle   Transparenz TV: Thomas Link, Frank Farenski Film, Potsdamer Platz 1, 10785 Berlin, Telefon: 0171 / 53 1 99 27,  E-Mail: link@newslab.de | Internet: www.transparenztv.com | Foto von StagiaireMGIMO - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0

Das könnte sie auch interessieren