Ad

Anzeige

Zurück zur Übersicht

16.06.2018

Frauen und Macht: Ein Manifest

"Mary Beard zeigt, wie Frauenfeindlichkeit funktioniert und warum sie sich so hartnäckig hält." The Guardian

Das entscheidende Buch zur großen aktuellen Debatte Feminismus, Gleichberechtigung und #MeToo: Ein leidenschaftlicher Aufruf an Frauen, sich jetzt die Macht zu nehmen. Das Buch, das weltweit Furore macht! Spiegel-Bestseller und Nr. 1-Bestseller in Großbritannien.

Mary Beard ist eine der führenden Intellektuellen weltweit. Die Historikerin hat zahlreiche Bestseller geschrieben. Immer wieder mischt sie sich leidenschaftlich, streitbar und humorvoll in aktuelle Debatten ein. Frauenfeindlichkeit und Sexismus sind Themen, die sie seit langem begleiten – auch persönlich – und die sie nicht müde wird anzuprangern.

  • "Ein kraftvolles Manifest." New York Times
  • "Ein moderner feministischer Klassiker." The Observer
  • "Ein unwiderstehlicher Aufruf an Frauen, sich zu Wort zu melden, Macht zu nutzen und neu zu definieren." People Magazine


Mary Beard - "Frauen und Macht. Ein Manifest"
| 05.03.2018 | 7 Min. | Quelle: Deutschlandfunk
Die britische Historikerin Mary Beard ist im angelsächsischen Kulturkreis bestens bekannt: Ihre Bücher über das römische Reich sind Bestseller und sie moderiert BBC-Serien über alte Geschichte. Jetzt hat Beard in einem Buch zwei Essays zum Verhältnis von Frauen und Macht vorgelegt. Von Sabina Matthay www.deutschlandfunk.de, Andruck - Das Magazin für Politische Literatur Hören bis: 11.09.2018 20:20 Direkter Link zur Audiodatei 

 

Zurück zur Übersicht

Quelle   S. Fischer Verlag 2018

Das könnte sie auch interessieren