Ad

Anzeige

Zurück zur Übersicht

19.05.2019

Terra X: Faszination Wasser 

Faszination Wasser - Nasse Meteoriten und wandernde Gletscher | Erstausstrahlung ZDF | 19. Mai 2019, 19.30 Uhr

Zweiteilige Dokumentation mit Meeresbiologe und Forschungstaucher Uli Kunz

Wasser ist die Grundlage allen Lebens. Der Mensch zum Beispiel besteht zu großen Teilen aus Wasser und  Meeresströmungen regeln das Klima. Als einziger Stoff kommt es auf der Erde zugleich flüssig, fest und gasförmig vor. Meeresbiologe und Forschungstaucher Uli Kunz nimmt die Zuschauer mit auf eine Reise zu den Wasserwelten der Erde  – zu den Buckelwalen vor Rarotonga und den Geysiren in Island, in die Höhlenwelt der Schweiz und zu den Wolken an der Zugspitze. Eindrucksvolle Aufnahmen zeigen die Wunder der Wasserwelten, Wissenschaftler geben Einblick in neueste Forschungen, und Computeranimationen erklären Details. 

....................................................................................................................................................

1. Singende Wale und das Geheimnis der Regentropfen

Wie viel Wasser gibt es auf der Erde, und warum trinken die Menschen heute dasselbe Wasser wie einst die Dinosaurier? "Terra X"-Moderator Uli Kunz geht den Geheimnissen des Wassers auf den Grund.

Zusammen mit Forschern lauscht der "Terra-X"-Moderator den Gesängen von Buckelwalen im Südpazifik, die sich die schnelle Schallübertragung im Wasser zunutze machen, um zu kommunizieren. Außerdem haben sie Techniken entwickelt, wie sie dem Druck in den Tiefen der Ozeane standhalten können.

In einem Experiment versucht Uli Kunz zu ergründen, wie Bäume es schaffen, Wasser in die obersten Baumkronen zu befördern, und mit einem Kajak testet er die Kraft eines Wasserfalls. Zusammen mit Wissenschaftlern untersucht er, ob ein unterirdischer Fluss in der Schweiz als Trinkwasser taugt. Immerhin sind nur knapp drei Prozent des Wassers auf der Erde Süßwasser, das meiste ist salzhaltig.

Dass es aus Wolken regnet, weiß jeder. Aber nicht jede Wolke ist eine Regenwolke. "Terra X" begleitet den Wolkenforscher Eberhard Bodenschatz, der herausfinden will, wann sich Regentropfen bilden. Mit Burkhard Baschek, Professor für Küstenforschung, begibt sich Uli Kunz auf die Jagd nach Wasserwirbeln. Er will erforschen, welche Rolle sie für die großen Meeresströmungen spielen.

Wie ungewöhnlich sich Wassermoleküle verhalten, sieht man, wenn im Winter die Seen zufrieren, das Wasser unter der Eisschicht aber flüssig bleibt. Ursache ist die sogenannte Dichte-Anomalie des Wassers: Es dehnt sich aus, sobald es in einen festen Zustand übergeht. Das Eis ist also leichter als das flüssige Wasser und schwimmt oben.

 

....................................................................................................................................................

2. Nasse Meteoriten und wandernde Gletscher

Mehr als 70 Prozent der Erde sind von Wasser bedeckt. Forscher versuchen herauszufinden, ob es einst aus dem All kam. Ohne Wasser gäbe es kein Leben – und Leben findet sich in einer Goldmine Südafrikas sogar in vier Kilometern Tiefe im Gestein der Erde.

In der zweiten Folge von "Faszination Wasser" reist der Meeresbiologe und Forschungstaucher Uli Kunz zu den Blue Holes der Bahamas und erkundet die magische Grenze zwischen Süß- und Salzwasser. Auf Spitzbergen begleitet er Glaziologen bei einer einzigartigen und gefährlichen Expedition. Sie wollen 200 Meter tief in das Innere eines Gletschers einsteigen und herausfinden, warum sich die weißen Riesen immer schneller in Richtung Meer bewegen.

Auch die Kontinentalplatten stehen nicht still. Auf Island kann Uli Kunz mit einer Hand die eurasische, mit der anderen die nordamerikanische Platte berühren. Doch die Platten werden immer weiter auseinandergedrückt. Tief im Inneren der Erde sind gewaltige Kräfte aktiv und formen den Planeten um, lassen Ozeane entstehen und verschwinden.

Im Meer ist wahrscheinlich vor Milliarden Jahren das Leben entstanden. Wie sehr der Mensch Wasser zum Überleben braucht und wie schnell er verdursten würde, testet Uli Kunz in der Wüste im Südwesten der USA. Er nimmt den Wettkampf mit einem Saguaro-Kaktus auf und verliert.

Wohl kein anderer Stoff ist so gut erforscht und steckt zugleich voller Rätsel wie das Wasser. Zwei Atome Wasserstoff und ein Sauerstoffatom verbinden sich zu H2O, dem wohl wandelbarsten Molekül unseres Planeten. Es verhält sich oft anders, als die Wissenschaft erwartet. Ein Beispiel ist die Oberflächenspannung, die dafür sorgt, dass manche Insekten auf der Wasseroberfläche laufen können.

Die Suche nach den Geheimnissen des Wasser führt "Terra X"-Moderator Uli Kunz von der Silfra-Spalte Islands in die Eislandschaften von Spitzbergen, von den magischen Blue Holes der Bahamas in den Saguaro-Nationalpark in Arizona.

Zurück zur Übersicht

Das könnte sie auch interessieren

Vollbremsung