Ad

Anzeige

Zurück zur Übersicht

02.09.2019

Zähmt die Wirtschaft!

Ohne bürgerliche Einmischung werden wir die Gier nicht stoppen von Peter H. Grassmann

Klimawandel, Plastik in den Meeren, Ressourcenverschwendung und mehr. Raubbau an unserer Umwelt – die Zukunft unseres Planeten steht auf dem Spiel. Es ist einfach Verrat an der Zukunft, mit dem wir unsere Lebensgrundlagen zerstören.

Der ehemalige Topmanager Peter H. Grassmann setzt mit seinem Buch ein wichtiges Zeichen: Es braucht ein Ende der Marktwirtschaft ohne Rücksicht. Es ist 5 nach 12, Zeit um endlich umzusteigen. Damit Wirtschaften endlich nachhaltig und fair wird, ist Veränderung ein Muss.

Wir brauchen dazu nicht nur eine ökosoziale Marktwirtschaft mit entsprechenden steuerlichen Maßnahmen und dazu passendem Ordnungsrahmen, sondern eine andere Demokratie. Das Volk braucht mehr Macht. Dazu sind Volksentscheide notwendig. Die heutige repräsentative Demokratie ist nicht stark genug um die Gefahren und Probleme, die wir in unserer Gesellschaft haben, zu besiegen.

Peter H. Grassmann nimmt Bezug auf aktuelle Entwicklungen wie die FridaysForFuture, und bringt auf den Punkt, warum wir eine Beteiligungsdemokratie, mit Bürgerräten und Volksabstimmungen brauchen, die den Bürgern eine lautere Stimme geben kann. Er zeigt warum wir uns einfach viel mehr einmischen müssen, weil es um die Zukunft von uns allen geht!

Ein großartiges und leicht lesbares Buch, das jede/n der eine Veränderung will auf alle Fälle lesen sollte. Es ist spürbar, wieviel Herzblut in das Buch geflossen ist. "Wir müssen in der Marktwirtschaft das Wir wieder großschreiben als oberstes Leitmotiv eines Zukunftsmodells" so Grassmann. Wie recht er hat!  

Zurück zur Übersicht

Quelle   oekonews.at | holler 2019

Das könnte sie auch interessieren