‹ Zurück zur Übersicht
Depositphotos.com | jeancliclac | Windenergie

© Depositphotos.com | jeancliclac | Windenergie

Windindustrie blickt weltweit positiv in die Zukunft

Auch in der achten Auflage des WindEnergy trend:index setzt sich das optimistische Stimmungsbild für die internationale Windbranche fort.

Bei der Bewertung der Marktsituation zeichnet sich für fast alle Weltregionen ein ähnliches Bild ab: die derzeitige Situation wird weiterhin positiv betrachtet, muss jedoch leichte Verluste im Vergleich zu den letzten Umfragen hinnehmen. Der Ausblick auf die Marktsituation in zwei Jahren ist hingegen sowohl für Onshore als auch Offshore sehr positiv: alle Regionen erreichen hier ihre jeweils besten Ergebnisse seit Beginn des WEtix, die teilweise nahe an den maximal zu erreichenden Spitzenwerten liegen.

Zu diesen Ergebnissen kommt der neue WindEnergy trend:index (WEtix), der seit 2018 halbjährlich veröffentlicht wird. Herausgeber des Trendbarometers ist WindEnergy Hamburg, die Weltleitmesse für Windenergie On- und Offshore, in Zusammenarbeit mit wind:research, dem führenden Marktforschungsinstitut für Windenergie. Seit Beginn der Umfragen haben mehr als 8.500 Personen teilgenommen und ihre Einschätzung zu den Entwicklungen der weltweiten On- und Offshore-Windindustrie abgegeben.

© windenergyhamburg.com
Alle Regionen erreichen neue Bestwerte bei Einschätzung der zukünftigen Marktsituation

Die aktuelle Marktsituation der Onshore-Windindustrie wird für Europa, Nordamerika, Asien und den Rest der Welt weiterhin positiv gesehen. Nichtsdestotrotz ist die Stimmung etwas verhaltener als noch im Frühjahr: alle Regionen müssen leichte Verluste im Vergleich zur letzten Umfrage hinnehmen. Ein ähnliches Bild ergibt sich bei der Betrachtung der derzeitigen Marktsituation in der Offshore-Windindustrie: auch diese wird weltweit weiterhin positiv bewertet. Abgesehen von dem Rest der Welt verzeichnen jedoch auch hier alle Regionen etwas schlechtere Ergebnisse als noch im siebten WEtix.

Die Aussichten auf die Windindustrie in zwei Jahren sind hingegen sehr positiv: bei der Frage nach der Marktsituation der Onshore-Windindustrie erhalten alle Weltregionen neue Bestwerte. Die Zukunft des Offshore-Windmarkts wird ebenfalls sehr optimistisch gesehen: Asien, Europa und Nordamerika liegen hier nach wie vor fast gleichauf Nahe des Optimums. Auch der Rest der Welt gewinnt hinzu und kann den Abstand zu den drei Spitzenpositionen verringern.

Dieser allgemeine Trend – stagnierende oder leicht sinkende Werte für die aktuelle Marktsituation und hohe Erwartungen an die Zukunft der Windindustrie – zeigt sich auch für Deutschland. Die aktuelle Stimmung in der deutschen Windindustrie ist etwas verhalten – Onshore und Offhore erreichen Werte, die jeweils (nur) noch knapp im negativen bzw. positiven Bereich liegen. Bei der Bewertung der langfristigen Marktsituation kann Deutschland jedoch zu den Weltregionen aufschließen und deutlich positive Ergebnisse verzeichnen.

Mehrheit erwartet neutralen oder sogar positiven Einfluss der Coronapandemie

Grünem Wasserstoff wird weiterhin eine hohe Bedeutung beigemessen: insgesamt schätzen über 55% die Wahrscheinlichkeit als hoch bis sehr hoch ein, dass die Produktion von grünem Wasserstoff in den nächsten drei Jahren eine wesentliche Rolle für die Windenergie spielen wird.

© windenergyhamburg.com

Die Einschätzungen zur Intensität von Konsolidierungsprozessen sind im Vergleich zur letzten Umfrage indessen fast gleich geblieben: sowohl für Onshore als auch Offshore halten sie das hohe Niveau der letzten Jahre. Auch die Erwartungen an Optimierungspotenziale durch die Digitalisierung stagnieren weiterhin auf hohem Niveau. Dabei sind die Erwartungen an den Offshore-Sektor – wie bereits seit 2018 – höher. Das Stimmungsbild bezüglich möglicher Einsparpotenziale durch neue Technologien liegt ebenfalls mit etwa gleichbleibenden Werten weiterhin im mittleren bis hohen Bereich. Seit Beginn des WEtix werden dabei die Einsparpotenziale für die Offshore-Windindustrie deutlich höher eingeschätzt als für die Onshore-Windindustrie.

Alle zwei Jahre trifft sich eine der spannendsten Branchen auf dem weltweit führenden Networking-Hub der Windenergie: Auf der WindEnergy Hamburg im Herzen der pulsierenden Hansestadt präsentieren rund 1.400 Unternehmen aus 40 Ländern bis zu 35.000 Besuchern aus 100 Nationen ihre Innovationen und Lösungen. Die WindEnergy gibt einen umfassenden Marktüberblick.

Quelle

WindEnergyHamburg 2021

Diese Meldung teilen

‹ Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren