‹ Zurück zur Übersicht
Fotolia.com | Gina Sanders

© Fotolia.com | Gina-Sanders

Immer mehr AKW unrentabel

In den Schwedischen AKW Ringhals und Oskarshamn sollen gleich mehrere Reaktoren aus den 70er Jahren vorzeitig stillgelegt werden.

Laut den Betreibern E.ON und Vattenfall sind die Entscheide geschäftlich motiviert: Tiefe Strompreise sowie steigende Produktions- und Nachrüstungskosten lassen einen wirtschaftlichen Betrieb nicht mehr zu.

Auch in der Schweiz verdichten sich die Hinweise, dass die AKW nicht mehr rentieren. Gemäss „Le Matin Dimanche“ hat das AKW Leibstadt 2014 einen Verlust von 75,6 Mio. Euro eingefahren.

SP-Nationalrat Roger Nordmann beziffert den Verlust des AKW Gösgen im letzten Jahr auf 74 Mio Schweizer Franken, denjenigen von Beznau I und II gar auf 150 Mio Schweizer Franken.

Quelle

Schweizerische Energiestiftung (SES) 2015

Diese Meldung teilen

‹ Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren