Ad

Anzeige

Bücher von Franz Alt

Lust auf Zukunft

Franz Alt / Gütersloher Verlagshaus 2018

Erscheint 2018

Wir leben in einer Wendezeit und in einer Zeitenwende. Die große Transformation  wird – wenn sie denn gelingen soll – ganz konkret und praktisch aus vielen Wenden bestehen:

  • Der solaren Energiewende
  • Der ökologischen Verkehrswende
  • Der nachhaltigen Bauwende
  • Der globalen Wasserwende
  • Der ökologischen Landwirtschaftswende

Zu seinem 80. Geburtstag schreibt Franz Alt sein Buch „Lust auf Zukunft“. Er untersucht dabei die Frage wie Menschen sich so ändern können, dass sie nicht länger Teil des Problems bleiben, sondern Teil der Lösung werden.

Franz Alt "Lust auf Zukunft"

Der Appell des Dalai Lama an die Welt

Ethik ist wichtiger als Religion

Benevento Publishing 2015

Online bestellen

In seinem Appell an die Welt entwirft der Dalai Lama eine neue säkulare Ethik als Basis für ein friedliches Jahrhundert. Nicht Religionen werden die Antwort geben, sondern die Verwurzlung des Menschen in einer Unterschiede überwindenden Ethik. Ein herausfordernder wie mutmachender Text eines bescheidenden wie bedeutenden Mannes unserer Zeit.

Der Dalai Lama empfiehlt eine Rückbesinnung auf Werte wie Liebe, Toleranz, Respekt und Gewaltlosigkeit. „Es wird erst äußeren Frieden geben, wenn es mehr inneren Frieden gibt. Das gilt für alle aktuellen Konflikte: in der Ukraine, im Nahen Osten, in Afghanistan, in Nigeria“, sagt seine Heiligkeit. Das geistliche Oberhaupt der Tibeter lebt seit 1959 im indischen Exil und feiert am 6. Juli seinen 80. Geburtstag.

Der Dalai Lama, einer der wichtigsten Religionsführer der Welt, warnt vor einer Eskalation der weltweiten Auseinandersetzungen: „Fast überall ist auch religiöser Fundamentalismus einer der Kriegsgründe. Wir wissen heute ganz genau, dass es einem Selbstmord gleichkäme, wenn wir einen Atomkrieg riskieren würden. Allein das zeigt, dass wir alle voneinander abhängig sind.“

Als Beispiel für ein weltweites Miteinander nennt der Dalai Lama die Umweltpolitik: „Im letzten Jahrhundert haben wir große materielle Fortschritte erzielt. Das war insgesamt gut. Aber diese Fortschritte sind es auch, die zur aktuellen Umweltzerstörung geführt haben.“ Im 21. Jahrhundert müsse man deshalb „auf allen Ebenen mehr innere Werte lernen, pflegen und anwenden“, fordert der Religionsführer und betont: „In Europa würde ich die Grünen wählen, weil die Umweltproblematik unsere Überlebensfrage ist.“

.................................................................................................................................................................................................

Der deutsche Journalist, Reporter und Moderator (ARD) Franz Alt, geb. 1938, interviewte den Dalai Lama in 30 Jahren 20 Mal für Fernsehen und Zeitungen. Sein aktuelles, langes Gespräch  erschien nun im Verlag Benevento („Der Appell des Dalai Lama an die Welt – Ethik ist wichtiger als Religionen“) auf Englisch, Arabisch, Chinesisch, Französisch, Russisch, Spanisch, Portugiesisch und Deutsch. Die E-Books gratis, als Hardcover um 4,99 € auf www.beneventobooks.com. Ebenfalls zum Geburtstag erschienen: „Die Macht des Guten – Der Dalai Lama und seine Visionen für die Menschheit“ von Daniel Goleman, Verlag O.W. Barth, 19,99 €.

Unter den folgenden Links sind alle Versionen in acht Sprachen als Pdf abrufbar:

Wenn Leben gelingt: Eine Anleitung zum Glücklichsein

Franz Alt / ZS Verlag 2017

Online bestellen!

Es gibt viele ungelöste Probleme: in Politik, Umwelt, Kirche, Religion, Gesellschaft, Partnerschaft. Und alles hängt mit allem zusammen.

Früher gab es große Lösungsvorschläge: Liberalismus, Sozialismus, Kapitalismus. Und heute? Wo ist der große Lebensentwurf? Viele fühlen sich abgehängt, im Hamsterrad gefangen.

Probleme werden verdrängt. Dabei gilt, dass die von Menschen verursachten Probleme auch von Menschen gelöst werden.

Das kluge Buch „Wenn Leben gelingt“ sagt: Du kannst die Probleme auch lösen. Nimm die Herausforderung an! Das Buch ist ein kleines Hoffnungsversprechen an alle, die sich überfordert fühlen.

Der Philosoph, Journalist und Menschenkenner Dr. Franz Alt versucht dabei, auf die wichtigsten Fragen unserer Zeit Antworten zu geben. Auf alles, was uns bewegt, irritiert, unglücklich macht.

„Der Sinn unseres Hierseins ist doch, dass wir glücklich werden“, behauptet Alt, aber auch: „Zu einem gelingenden Leben gehört, dass wir zum Glück nicht immer glücklich sein müssen.“

An Appeal to the World: The Way to Peace in a Time of Division

by Dalai Lama (Author), Franz Alt (Editor)

William Collins (16 Nov. 2017)

THE NEW INTERNATIONAL BESTSELLER FROM HIS HOLINESS THE DALAI LAMA • ADDRESSES THE PRESIDENCY OF DONALD TRUMP, RISE OF NATIONALISM, REFUGEE CRISIS, AND CLIMATE CATASTROPHES 

We have entered a time marked by division. Politicians call for borders, not inclusion. Economic inequality strains cohesion. Religion breeds violence. And yet the need for unity has never been more urgent, for the crises facing humanity are, increasingly, global. How do we move forward?

In this brief yet profound address to the entire world, His Holiness the Dalai Lama of Tibet reveals that we all hold the seeds of world peace within us: “I see with ever greater clarity that our spiritual well-being depends,” the Nobel Peace Prize winner writes, “on our innate human nature, our natural affinity for goodness, compassion, and caring for others.”

Already a major international bestseller, An Appeal to the World, the new book by one of the most revered spiritual leaders of our time, outlines both the inward and outward paths to peace, addressing a wide range of contemporary topics—from war, climate change, and materialism to meditation, universal ethics, and even neuroscience. Here is a small book that can truly change the world.

"Ein Appell von Michail Grobatschow an die Welt - Kommt endlich zur Vernunft - Nie wieder Krieg!" 

Franz Alt (Herausgeber), Michail Gorbatschow (Autor) - Benevento Publishing Januar 2017

Online bestellen!

MICHAIL GORBATSCHOW gehört wohl zu den bedeutendsten politischen Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts.

Sein Mut war es, der die damals größte Bedrohung der gesamten Menschheit überwunden hat: das atomare Wettrüsten und einen möglichen Atomkrieg in Europa.

In den heutigen Zeiten neuer Feindbilderund Kriege brauchen wir vermittelnde und versöhnende Stimmen wie die des erfahrenen Realisten Michail Gorbatschow.

Er fordert ein grundlegendes weltpolitisches Umdenken, bei dem Gewaltfreiheit in den internationalen Beziehungen an erster Stelle steht.

Sein Appell ist ein Weckruf, von nationalstaatlichem Denken und Egoismus endlich Abschied zu nehmen und das "gemeinsame Haus Europa" zu bauen.

Franz Alt "Die 100 wichtigsten Worte Jesu: Wie er sie wirklich gesagt hat"

Gütersloher Verlagshaus

online bestellen

Jesus neu lesen und wieder besser verstehen - Das neue Buch des Bestseller-Autors Franz Alt ist soeben erschienen - Die Ergänzung zum Erfolgstitel "Was Jesus wirklich gesagt hat".

In kompakter Form und konzentriert auf die wichtigsten Worte des Jesus von Nazaret öffnet Franz Alt nun in seinem neuen Buch die Schatzkammer der Evangelien. Dies tut er mit großer Liebe zur Sache und einer bemerkenswerten Genauigkeit, wodurch er u.a. das Vaterunser, die Bergpredigt oder die Worte Christi am Kreuz zu neuem Leuchten bringt, befreit von Übersetzungsungenauigkeiten und späteren Ausschmückungen.

Das Ergebnis wirkt überraschend, mitunter irritierend, aber immer frisch – wie die Michelangelo-Fresken in der Sixtina nach der Restaurierung. Wer Jesus von Nazaret im aramäischen Originalton wiederentdecken möchte, der wird in diesem Buch fündig – und erlebt auf neue Weise die Gegenwartskraft der biblischen Botschaft. Ein Muss für jeden Christen! Und ein Buch, das auf jeden Gabentisch gehört!

Franz Alt / Peter Spiegel "Gerechtigkeit: Zukunft für alle - Die Grundsatzerklärung"

Gütersloher Verlagshaus

online bestellen

"Gerechtigkeit wird das zentrale Stichwort aller künftigen gesellschaftlichen Debatten." (Franz Alt)

Wir brauchen eine neue überzeugende Leitidee. So wie es die soziale Marktwirtschaft war, die Wohlstand für alle versprach und erstaunlich gut einlöste.

Das vorliegende Manifest des Umweltvisionärs Franz Alt und des Sozialvisionärs Peter Spiegel legt eine solche neue Leitidee vor – für einen realistischen Wohlstand inklusive Frieden mit der Natur, inklusive sinnstiftenden Arbeitens und Lebens, inklusive sozialer Sicherheit und Dynamik, inklusive universeller Teilhabe aller an allen Wohlstandsdimensionen.

  • »Gerechtigkeit wird das zentrale Stichwort aller künftigen gesellschaftlichen Debatten.«

  • Ohne Gerechtigkeit keine Zukunft!

  • Die neue Leitidee für das 21. Jahrhundert

  • Konkrete Umwelt- und Sozialvisionen

  • Ein Zukunftsmanifest

Franz Alt "Flüchtling - Jesus, der Dalai Lama und andere Vertriebene - Wie Heimatlose unser Land bereichern"

Gütersloher Verlagshaus (22. Februar 2016)

online bestellen

Aus aktuellem Anlass – das neue Buch von Bestsellerautor Franz Alt

Die Geschichte der Menschheit ist eine Flüchtlingsgeschichte. Jeder Flüchtling aber ist mehr als eine zusätzliche Arbeitskraft, mehr als ein weiterer Steuerzahler und Finanzier der Renten. Er bereichert uns kulturell und spirituell. Schon vor 2.000 Jahren überlebte der Emigrant aus Nazareth nur, weil seine Eltern mit ihm vor dem Kindermörder Herodes nach Ägypten geflohen sind. Sein Leben und seine Lehre wurden eine Bereicherung für die ganze Welt. Zu unserer Zeit ist der charismatische Religionsführer Dalai Lama zum »spirituellen Lehrer der Welt und zum großen Vorbild für Toleranz« (Barack Obama) geworden, nachdem er 1959 aus Tibet nach Indien geflohen war. Wir dürfen unser christliches und humanistisches Gedächtnis nicht verlieren.

  • Flüchtlinge kulturelle und spirituelle Bereicherung

  • Ein Appell für internationale Solidarität statt nationalistischer Interessen

  • Werben für ein Land, das durch die Zuwanderer toleranter, weltoffener und bunter wird

Ein Appell für internationale Solidarität statt nationalistischer Interessen.

Flüchtling – Jesus, der Dalai Lama und andere Vertriebene
Was haben Jesus und der Dalai Lama, ein Flüchtlingsmädchen aus dem Iran, der prominente US-Bürger Steve Jobs, Theresia aus Ungarn, Helene Fischer und Peter Maffay, gerettete Boat People aus Vietnam und Gastarbeiter in Deutschland, der badische Revolutionär Carl Schurz und Papst Franziskus gemeinsam? Sie alle sind Flüchtlinge oder Kinder von Heimatvertriebenen oder Auswanderern und sie erzählen in diesem neuen Buch von Franz Alt ihre sehr unterschiedlichen Schicksale und Lebensgeschichten oder diese werden erzählt.

online bestellen

Franz Alt "Was Jesus wirklich gesagt hat - Eine Auferweckung"

Gütersloher Verlagshaus 

online bestellen

Auf der Suche nach dem aramäischen Jesus – eine Wiederentdeckung

Viele Jesus-Worte sind falsch übersetzt. Jesu Muttersprache Aramäisch ist die entscheidende Hilfe zum wirklichen Verständnis seiner einzigartigen, fundamentalen Botschaft. »Weil vor 2.000 Jahren das Aramäische so weit von der Bibelsprache Griechisch entfernt war wie heute das Arabische vom Deutschen«, ist uns Jesus sehr widersprüchlich und unverständlich überliefert. In aber genau der Spur des echten aramäischen Jesus ist das neue Buch von Franz Alt ein Appell an alle, die Botschaft Jesu wieder lebendig zu machen. Wer den wahren Jesus kennenlernt, wird auch heute nicht an ihm vorbeikommen.

Die Botschaft Jesu: Feuer statt Asche!

»Konnten wir Jesus bisher gar nicht verstehen, weil er Aramäisch sprach? Jesus hat Vieles neu gedacht und noch mehr neu gemacht. Doch dieses Neue wurde im Laufe von 2.000 Jahren verschüttet und durch falsche Übersetzungen oder bewusste Fälschungen übertüncht und deshalb unverständlich, ja geradezu pervertiert.«

»Die zunehmende Leere der Kirchen hängt wesentlich mit der Lehre der Kirchen zusammen. Die heutige kirchliche Lehre aber hat oft mit Jesu Lehre nichts mehr zu tun. Asche statt Feuer!«

»Den wirklichen Jesus finden wir in seiner Muttersprache. Deshalb sollte das Neue Testament endlich ins Aramäische rückübersetzt und dann in alle Sprachen der Welt neu übertragen werden. Es gilt, das geistige Eigentum Jesu wieder herzustellen. Dazu will dieses Buch anstiften.«

»Theologen aller Konfessionen, Christen aller Länder, einigt euch – endlich! Geht zur Quelle, zum ›aramäischen‹ Jesus.«

Franz Alt

  • Die Reanimierung einer über Jahrhunderte verfälschten Botschaft
  • Provokation und Befreiung für viele Christen
  • Ein Titel mit Bestseller-Potenzial – wie die bisherigen Jesus-Bücher des Autors

Auf der Webseite des Verlages finden Sie Leserstimmen und können selbst Ihre Stimme abgeben.

..............................................................................................................................................................................

Pressestimmen:
Franz Alt, der streitbare Journalist und Kämpfer für eine globale Solarrevolution, will mit seinem fünften Jesusbuch die Menschen- und Christenheit „auferwe­cken“. Weil Jesus wegen kirchlicher Vorga­ben nicht authentisch verstanden wird, würden die Weisheiten und Orientierun­gen, die in seinem Wort und Beispiel lie­gen, nicht aufgegriffen, meint Alt.

Dabei könnten sie beitragen zu einer friedlichen, schöpfungsfreundlichen Weltkultur, die fähig ist, Religionen zu versöhnen. Alt be­dient sich der 48 ursprünglichen Jesus- Worte, wie sie der evangelische Theologe Günther Schwarz in einer fünfzigjährigen Kleinarbeit durch eine Rückübertragung aus der griechischen Sprache ins Aramäi­sche, der Muttersprache Jesu, herauskristal­lisiert hat (vergleiche Publik-Forum 21/2008, Stichwort).

So werden viele Fehl­übersetzungen und -deutungen überwun­den. Angereichert mit Verknüpfungen von aktuellen politischen Themen bis zum ei­genen Erleben hat Alt ein anregendes und eingängiges Buch geschrieben, das Jesu Botschaft als geistige Grundlage des politi­schen Lebens bis ins Private hinein er­schließt. (PUBLIK-FORUM | Nr. 24 | 2015)


Franz Alt: Auf der Sonnenseite

Warum uns die Energiewende zu Gewinnern macht

Piper Verlag | München - März 2013

Online bestellen!

Die Wahrheit über die Energiewende

Bereits ein Viertel unseres Bedarfs wird durch Öko-Strom gedeckt: Die Energiewende hat Deutschland zum Vorreiter alternativer Energiequellen gemacht.

  • Doch warum sind wir immer noch von Öl, Gas, Kohle und Atomstrom abhängig?
  • Warum stehen Lobbyisten weiter unter dem Schutz der Politik?

Franz Alt deckt in seinem neuen Buch, das im März 2013 als Piper-Taschenbuch erscheint, auf, wer die Energiewende bremst und warum sie dennoch alternativlos ist.

Der Fernsehjournalist und langjährige Berater von Regierungen und Konzernen legt eine brisante Analyse vor, die Lobbyisten, Energiemultis und Politikern nicht gefallen wird.

Aufbruch zur Achtsamkeit – Wie Pilgern unser Leben verändert

Franz Alt, Helfried Weyer, Bernd Lohse
Kreuz -Verlag | Freiburg
Online bestellen!

  • Das Pilgerbuch von Franz Alt und Freunden
  • Mit Bildern des preisgekrönten Fotografen Helfried Weyer
  • Pilgern als Aufbruch zur Achtsamkeit
  • Auf dem Olavsweg in Norwegen

Pilgern ist immer auch ein „Aufbruch zur Achtsamkeit“, der im Alltag fortgesetzt werden kann. Franz Alt ist mit Helfried Weyer und Bernd Lohse den Olavsweg in Norwegen gepilgert.

Ihr Buch handelt von dieser konkreten Wanderroute, aber vor allem von den Grunderfahrungen, die alle Pilger machen, egal auf welchem Weg sie unterwegs sind: die Auseinandersetzung mit der Natur und die Konfrontation mit dem eigenen Ich. Etwas bewegt sich in uns, wenn wir aufbrechen.

Die achtsame Langsamkeit beim Pilgern gibt der Seele Zeit, Schritt zu halten und die Reise mit zu gehen. Die drei Autoren erzählen von den Turbulenzen des inneren Aufbruchs, von den Gedanken und Gefühlen, die den Weg begleiten, und vom Glück des Ankommens.

Nicht nur Pilger, sondern alle, die sich mehr Achtsamkeit in ihrem Alltag wünschen, werden sich in diesem lebensklugen Buch wiederfinden.

Helfried Weyer, geboren 1939, er schuf die ersten Multivisionsvorträge und zeigte sie einem begeisterten Millionenpublikum in Europa, Amerika, Asien und Australien. Als Fotograf wurde er mit dem Kodak-Fotobuchpreis ausgezeichnet

Dr. Franz Alt, geboren 1938, ist Journalist und Buchautor. Zahlreiche Auszeichnungen für sein publizistisches und ökologisches Engagement.

Bernd Lohse, geboren 1958, ist Pilgerpastor in Hamburg, hält Rundfunkandachten und schreibt Kolumnen im Hamburger Abendblatt. Er ist verheiratet und Vater dreier Kinder.

Rezension - Christof Herrmann | EINFACH BEWUSST

TIBET - Ein Volk ruft nach Gerechtigkeit

Franz Alt | Helfried Weyer
Tecklenborg Verlag
ISBN: 978-3-939172-96-3
Online bestellen!

Widerstand des Geistes

Seit die chinesische Volks­armee 1950 ihr Land besetzte und der Dalai Lama, der religiöse Führer der Tibeter, nach Indien floh, begehren die Tibeter immer wieder gegen die Fremdherrschaft aus Peking auf.

Während der Bestsellerautor Franz Alt hier unbequeme Wahrheiten ausspricht und schockierend vom verges­senen Völkermord auf dem Dach der Welt berichtet, zeigt der Meisterfotograf Helfried Weyer in diesem großartigen Buch das gesamte Tibet zwischen Kailash, Lhasa und dem nord­östlichen Amdo in einzigartigen Großformat­aufnahmen.

So ist ein schönes und doch beklemmendes Gesamtbild von dem weiten Land zwischen Himmel und Erde entstanden, in dem James Hilton einst Shangri-La – das Paradies – vermutet hat.

„Helfried Weyers einfühlsame Fotografien geben einen zusammenfassenden Überblick vom Rest der alten Kultur Tibets und einen Eindruck von dem Geist der Menschen, die diese Kultur einst schufen. Es ist meine große Hoffnung, dass Bücher wie dieses ein beson­deres Verständnis für die wahre Situation in Tibet und für die Gefühle der Tibeter fördern.“  Der Dalai Lama

Der Fotograf/Autor

Helfried Weyer, geboren 1939 in Königsberg, arbeitet seit vielen Jahren als freiberuflicher Fotojournalist. Viele Fotoreisen führten ihn in Begleitung seiner Frau und Mitarbeiterin Renate rund um den Globus und auf alle sieben Kontinente. Bei Vortragsreisen im In- und Ausland präsentiert Helfried Weyer sein exzellentes Bildmaterial in aufwändiger Panoramatechnik einem breiten Publikum. Als berufenes Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh) erlangte er aber vor allem durch seine zahlreichen Buchver­öffentlichungen internationale Anerkennung. Weitere Informationen unter www.helfried-weyer.de

Der Autor

Dr. Franz Alt, geboren 1938, arbeitete seit 1968 als Journalist beim SWR. 20 Jahre moderierte er das Politmagazin „Report“. Er leitete die Sendereihe „Zeitsprung“ im SWR sowie die Magazine „Quer-Denker“ und „Grenzenlos“ in 3sat. 1979 wurde er mit dem renommierten Adolf-Grimme-Preis ausgezeichnet. In den Neunzigerjahren erhielt Franz Alt für sein Engagement im Zusammenhang mit ökologischen Themen u.a. den „Europäischen Solarpreis“. Mit zahlreichen Publikationen hat sich der bekannte Fernsehmoderator auch als er­folg­reicher Buchautor einen Namen gemacht. Weitere Informationen unter www.sonnenseite.com

Franz Alt "Die Sonne schickt uns keine Rechnung - Neue Energie - Neue Arbeit - Neue Mobilität"

Piper Verlag, München - Oktober 2009
Serie Piper - Euro 9,95
ISBN: 978-3-492254-98-4
Online bestellen!

Wussten Sie, dass die Sonne täglich 10 000- bis 15 000mal soviel Energie zur Erde schickt, wie die Menschen an einem Tag weltweit verbrauchen? Sonnenlicht, Wind, Wasser, Biomasse, Erdwärme und solarer Wasserstoff – das sind die umweltfreundlichen Energiequellen der Zukunft.

Auf Atomkraft, Erdöl, Kohle und Erdgas können wir verzichten. Die Klimakatastrophe ist vermeidbar, wir haben noch eine Gnadenfrist. Franz Alt zeigt, wie wir mit einer solaren Energiepolitik nicht nur das Weltklima retten und der Menschheit eine Überlebenschance geben, sondern zugleich viele neue Arbeitsplätze schaffen können. Die Wirtschaft wird lernen, mit der Sonne zu arbeiten.

Für diese Ausgabe hat der Autor sein inzwischen zum Klassiker gewordenes Buch vollständig überarbeitet. Unsere Energiepolitik ist im Grunde verfassungswidrig. Sie verstößt gegen die Würde des Menschen, gegen das Recht auf Leben und in elementarer Weise gegen die allgemeinen Menschenrechte. Nur eine neue große Bewegung von unten, eine Volksbewegung für das Leben kann uns noch vor dem Untergang retten. Wir müssen die Rettung der Umwelt selbst organisieren. Solare Zukunft wächst allein aus der Erneuerungskraft und Widerstandsfähigkeit vieler Menschen.

Allerdings: Nicht über neue Techniken, sondern auch über spirituelle und ökologische Kreativität werden wir eine menschlichere Gesellschaft.  Warum ich trotz allem Hoffnung auf das Überleben der Menschheit habe? Von Jesus und Buddha, von Lao Tse und von Krishna wissen wir, dass jeder Mensch ein Kind Gottes ist. Es wird die Zeit kommen, wo uns im Gehen und Stehen, bei Tag und Nacht, beim Wachen und Träumen diese heute verschüttete Urerkenntnis wieder selbstverständlich sein wird.

Die Rettung wird uns zuwachsen, wenn wir wieder in allem Sein den göttlichen Ursprung erkennen: in der Luft und im Wasser, im Boden und im Grashalm, in Blumen und Tieren, in jedem Kind und in jedem Sterbenden. Die gesamte Natur ist eine Offenbarung Gottes. Als Kinder Gottes haben auch wir teil an der göttlichen Natur.  Mit diesem Empfinden werden wir in der Kraft der Sonne die göttliche Intelligenz wiedererkennen. Die daraus erwachsende neue Ehrfurcht vor allem Leben wird uns das Überleben und die Fülle des Lebens lehren.

Die Rettung gelingt, wenn uns wieder die metaphysische Sonne aufgeht. Über diese göttliche Spur werden wir die Schöpfung neu lieben lernen. Was wir aber lieben, das wollen wir auch bewahren.  Weg mit dem Brett vor der Sonne! Mit Diogenes fordern wir heute: Geht uns aus der Sonne!

Franz Alt

La Révolution énergétique - La France est renouvelable

Morstadt | Oktober 2013
Online bestellen!

A propos de ce livre

Bien qu'un quart de nos besoins énergétiques soit déjà couvert par l'électricité verte, le succès de la transition énergétique est en danger. En ces temps d'épuisement des ressources énergétiques non-renouvelables, de croissance mondiale du besoin d'énergie et de changement climatique, il n'existe pas d'alternative à la transition vers les énergies renouvelables.

Franz Alt, journaliste renommé et conseiller de longue date des entreprises et gouvernements du monde entier, révèle comment les politiciens et lobbyistes mettent notre avenir en péril et explique sur quelles technologies nous devons tabler. Car nous sortirons gagnants de la transition énergétique, si nous en assumons conjointement la responsabilité.

Franz Alt a été directeur et modérateur de "Report Baden-Baden" pendant 20 ans et directeur de la rédaction avant-gardiste de la SWR jusqu'en 2003. Il a été récompensé par la Commission Européenne avec le "Prix solaire européen du journalisme" et organise chaque année des centaines de conférences dans tout l'espace germanophone.

Vouz trouverez chaque jour de nouvelles informations sur le sujet sur le site www.sonnenseite.com

Gute Geschäfte - Humane Marktwirtschaft als Ausweg aus der Krise

Franz Alt | Peter Spiegel
Aufbau Verlag Berlin 2009
Online bestellen!

"Das beste Buch…das man in der Krise lesen kann"

Etwas Gutes schaffen" - Franz Alt und Peter Spiegels Wirtschaftsplädoyer „Gute Geschäfte“ Von: THOMAS HAJDUK - © Die Berliner Literaturkritik, 25.09.09 mehr

Gibt es eine humane Alternative zum gescheiterten Raubtier-Kapitalismus? Ja, sagt Franz Alt, lange Jahre Moderator des TV-Politmagazins „Report“ und streitbarer Autor mehrerer Umwelt-Essyas in HÖRZU. Mit dem Soziologen Peter Spiegel plädiert er für ein „Social Business Konzept“, das die Weichen für ein „globales ökosoziales Wirtschaftwunder“ stellen könnte. Zu Beginn des Buches steht die bissige Abrechnung mit der Gier: „Menschen sind, wenn es um Geld geht, so wenig rational wie beim Sex“, sagt Alt.

Der Zweck von Unternehmen, die dem Social-Business-Gedanken folgen, ist nach der Definition von dessen Initiator Muhammad Yunus die Lösung von gesellschaftlichen Problemen. Social-Business-Unternehmen sind dem Dienst für individuellen, gemeinschaftlichen und gesellschaftlichen Fortschritt im Sinne einer sozial und ökologisch nachhaltigen Entwicklung gewidmet und zu diesem Zwek gegründet. Social-Business-Unternehmen arbeiten dabei ebenso wie normale Unternehmen gewinnorientiert, aber der Hauptteil des Gewinns verbleibt im Unternehmen und wird zur Ausweitung von dessen jeweiligem sozialen bzw. ökologischen Zweck eingesetzt. Während eine auf Gier ausgerichtete Ökonomie auf monetäre Gewinnmaximierung setzt, setzt eine Social-Business-Ökonomie auf eine Maximierung des sozialen und ökologischen Gewinns bei gleichzeitig hoher ökonomischer Vernunft.

Wenn es uns gelingt, dass sich als kollektiver Lernprozess aus der jetzigen Krise die Wirtschaftsphilosophie von Social Business durchsetzt, würde dies nicht nur eine völlig neue Qualität ökologischen und sozialen Gewinns freisetzen, sondern auch eine gravierend neue wirtschaftliche Dynamik, die der Gier-orientierten-Ökonomie auch in diesem Punkt weit überlegen ist. Was hat die Social-Business-Ökonomie bisher an Ergebnissen vorzuweisen, welches Potential liegt in ihr:

  • Finanzpolitische Innovationskraft

    Die zu sehr auf Gier orientierte Ökonomie führte weit mehr als zwei Drittel der Menschheit in ein Gefängnis aus Almosen, Sozialhilfe oder unwürdige Arbeits- und Abhängigkeitsverhältnisse. In ihr wurde der weitaus größte Teil der Menschheit beispielsweise als kreditunwürdig erklärt und damit von der Chance ausgeschlossen, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Die Social-Business-Ökonomie kreierte währenddessen ein Bankensystem von inzwischen mehreren Tausend Mikrofinanzinstitutionen, die bis heute bereits 130 Millionen „Kreditunwürdigen“ Kredite gaben und die sie pünktlich zurückzahlten. Rund eine halbe Milliarde Menschen konnten dadurch bereits aus dem Teufelskreis der Armut befreit werden. Das „Wirtschaftswunder von unten“ ist in Bangladesh längst eine sehr belastbare Realität geworden. Und das Kleinkreditsystem hat sich als skalierbar auf alle Armutsregionen der Welt erwiesen. Durch die Ausweitung von Kleinkreditsystemen auf alle Menschen, die heute noch keinen Zugang zu fairen Krediten haben, würde die gesamte Weltökonomie immens profitieren.
  • Ökologische Innovationskraft

    Die bisher zu sehr auf Gier orientierte Ökonomie hat chronische Probleme, den überlebensentscheidenden ökologischen Erfordernissen gerecht zu werden. Vor allem in den weiten Armutsregionen der Welt bleibt hierfür fast kein Freiraum. Die Social-Business-Ökonomie kreierte währenddessen durch „Grameen Shakti“ beispielsweise ein System, das Armutshaushalte mit ausreichend Solarenergie versorgt – ohne Subventionen von außen und zu Tarifen, die weit unter dem liegen, was die Armen bisher für Energie bezahlen mussten. Auch das Grameen-Shakti-System für so genannte Solar Home Systems ist skalierbar auf nahezu alle Armutshaushalte weltweit. Durch die Förderung von ökologischen Innovationen und Investitionen zu einer auch ökologisch nachhaltigen Entwicklung der heute noch zwei Drittel Armen der Welt bekäme die ökologische Wende der Weltwirtschaft einen entscheidenden Schub. Aufholende Entwicklung aus der Armut und globale ökologische Effizienzrevolution unterstützen sich so wechselseitig.
  • Weltwirtschaftliche Innovationskraft

    Immer mehr mittelständische bis große Unternehmen erkennen derzeit, dass die Zukunft der Weltwirtschaft und ihre eigene Zukunft in der Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen für die heute noch wenig oder nicht entwickelten Märkte in den bisherigen Armutsregionen der Welt liegt. Immer mehr Social Joint Ventures wie jenes zwischen Grameen und Danone entstehen aus diesem Grund. Gerade exportorientierte Ökonomien wie die deutsche wachsen in der Zukunft vor allem entsprechend ihrer Leistung für die globale Überwindung der Armut. Ökologische und soziale Joint Ventures würden den heutigen Armutsregionen und den heutigen Wohlstandsregionen gleichzeitig entscheidende neue Impulse geben. Der indische Wirtschaftswissenschaftler Prahalad sieht in der ökonomischen Lösung von gesellschaftlichen Problemen den mit Abstand wichtigsten neuen Innovationsschub für die gesamte Weltwirtschaft in den nächsten Jahren.
  • Innerbetriebliche Innovationskraft

    Selbst innerhalb der Rahmenbedingungen einer zu sehr auf Gier hin orientierten Ökonomie erweisen sich immer mehr gerade jene Unternehmen als die erfolgreichsten, die ihre Mitarbeiter besser behandeln als ihre Konkurrenten. Auch hier erweist sich Sinnhaftigkeit und Nachhaltigkeit als Antrieb für individuelle und gemeinschaftliche Leistungen der Gier weit überlegen. Solche Unternehmen sind gesellschaftlich nützlicher, ökonomisch profitabler und individuell sinnerfüllender und damit bereichernder. Muhammad Yunus ist sich sicher, dass Unternehmen, die im umfassenden Sinne der Social Business Philosophie folgen, auch ökonomisch die Gewinner sein werden.

Nach dem Zweiten Weltkrieg erwies sich die Soziale Marktwirtschaft als ein höchst wirkungsvoller und belastbarer Turbo eines großen Wirtschaftswunders. Verantwortlich für die Sicherstellung des Sozialen war hier vor allem der Staat. Die Social-Business-Ökonomie bedeutet demgegenüber ein neues Paradigma. In ihr sind nach wie vor klare, von der Gesellschaft und unserer staatlichen Gemeinschaft bestimmte Rahmenbedingungen unabdingbar. Aber das Soziale ist hier nicht mehr so sehr eine staatliche Ausgleichsleistung, sondern unmittelbarer Leistungsantrieb für die Menschen in ihrer ökonomischen Tätigkeit. Überall dort, wo sich bisher die neue Social-Business-Ökonomie entfaltete, werden immer neue Zusammenhänge zwischen individueller Sinnhaftigkeit, sozialer Qualität und Nachhaltigkeit auf der einen Seite und ökonomischem Erfolg auf der anderen Seite entdeckt.

Die Social-Business-Ökonomie ist nicht nur in jeder – auch wirtschaftlicher – Hinsicht die wesentlich bessere Ökonomie als eine Gier-Ökonomie. Sie ist zugleich auch die wesentlich sozialere Marktwirtschaft im Vergleich zur bisherigen Sozialen Marktwirtschaft. Sie ist eine Soziale Marktwirtschaft einer höheren Ordnung. In ihr wird nicht nur der Staat, sondern werden wir sozialer, weil wir dies als persönlich und ökonomisch weitaus intelligenter, nachhaltiger und sinn-reicher erkennen.

Daher setzt sich die Idee von Social Business derzeit in allen gesellschaftlichen Bereichen durch: Unternehmen erkennen, dass Social Business unvergleichlich attraktiver ist als Corporate Social Responsibility – und gehen Social Joint Ventures mit Grameen und ähnlichen Einrichtungen ein oder gründen selbst Social Business Unternehmen. Stiftungen erkennen, dass sie sich so weit wie möglich in Social Businesses umwandeln müssen, weil die soziale Effektivität und ökonomische Effizienz ihrer Ziele dadurch ungleich besser verwirklich wird. Nichtregierungsorganisationen erkennen, dass sie aus denselben Gründen umdenken und sich neu erfinden müssen. Staatliche Einrichtungen erkennen immer mehr die immensen Chancen, mit dem Social-Business-Ansatz wieder sehr viel mehr gestalterische Spielräume in die Gesellschaft zu bringen. Und nicht zuletzt erkennen immer mehr Bürger, dass eine Gesellschaft, die den Social-Business-Gedanken lebt, jeden Bürger aus vielen überholten Zwängen befreit und immer mehr zu einem „Unternehmer seines eigenen Lebens“, einem Lebensunternehmer, macht.

In den 1990er Jahren erkannten wir, dass Ökonomie und Ökologie keine Widersprüche sein müssen. Ökologisch motivierte Unternehmer und Konsumenten warteten nicht länger auf den Staat, sondern lösten selbst eine ökologische Gründerwelle aus und schufen selbst neue Märkte für ökologisch bessere Produkte. Ökologisches Denken erobert seither immer mehr die Ökonomie und das politische Handeln. Heute stehen wir vor der historischen Chance zu erkennen, dass auch Ökonomie und Soziales keine Widersprüche darstellen. Dieses Buch liefert die schlagenden Argumente für die nächste weltweite Bewegung nach der Ökobewegung: für die Social-Business-Bewegung. Auch die soziale Revolution unseres Lebens brauchen wir nicht länger auf den Staat zu warten, sondern können selbst beginnen – jeder an seinem Ort.

Franz Alt "Sonnige Aussichten - Wie Klimaschutz zum Gewinn für alle wird"

Gütersloher Verlagshaus 2010
ISBN: 978-3442156139
Online bestellen!

Das Solarzeitalter bringt erstmals die Lösung der Energieprobleme für alle Zeit. Öl, Kohle, Gas und Uran gehen allesamt bald zu Ende. Aber Sonne, Wind, Bioenergie, Meeresenergie, Wasserkraft und Erdwärme können wir noch fünf Milliarden Jahren nutzen. Doch bis jetzt tun in keinem Land der Welt Politiker und Bevölkerung genug, um die Klimakatastrophe zu verhindern. Mein neuestes Buch zeigt, dass und wie wir mit der Mobilisierung des solaren Reichtums auf unserem Planeten noch das Schlimmste verhindern können.

Ich fange da an wo Al Gore aufhört. Er hat die Probleme beschrieben, wichtiger ist jetzt, dass wir uns endlich mit den Lösungen beschäftigen. Ich will mit diesem Buch Lust auf  Zukunft und auf ein ökologisches Wirtschaftswunder vermitteln. Die Botschaft des Jahrhunderts heißt: Der 100-prozentige Umstieg auf erneuerbare Energien ist möglich - und zwar weltweit.

  • Wege aus der Klimakatastrophe - wie jede/r einzelne dazu beitragen kann und damit, auch wirtschaftlich, reicher wird.
  • Nicht jammern, sondern handeln, um die Zukunft für uns und unsere Kinder zu sichern und selbst davon zu profitieren.
  • Ein eindringlicher und leidenschaftlicher Aufruf, anders zu denken und zu leben.

Die drohende Klimakatastrophe und wie wir sie verhindern können, das ist das Thema der Gegenwart. Denn wenn Mensch und Natur überleben wollen, muss etwas passieren.

"Hört auf zu jammern - fangt endlich an zu handeln!" - Franz Alt zeigt, warum es notwendig und sinnvoll ist, eine neue Werte-Ethik zu etablieren mit dem Ziel, ein achtsames, nachhaltiges Leben zu ermöglichen.

Dieses Buch bietet Lösungen! Mit vielen aktuellen Beispielen, Daten und Fakten veranschaulicht Franz Alt, welche positiven Effekte das für alle haben wird: Es geht nicht um Verzicht, sondern um Gewinn. Wenn wir heute anfangen, anders zu leben und zu handeln, verschafft uns das persönlichen, seelischen und auch wirtschaftlichen Gewinn!

Franz Alt "Deutschland ist erneuerbar"

Das Buch basiert auf einem Gespräch mit den Journalisten Bernhard Müller und Horst Wörner.
(Gerhard-Hess-Verlag, Euro 19,80)
Online bestellen!

Franz Alt "Deutschland ist erneuerbar"
Taschenbuch - Aufbau Verlag 2008
Online bestellen!

Franz Alt, Fernseh-Journalist und Buchautor gehört zu den engagiertesten Journalisten, wenn es um Fragen der Menschenrechte und der Umwelt geht. In diesem Band mit starkem biographischen Charakter berichtet Franz Alt über sein bisheriges privates und berufliches Leben, angefangen von seiner Kindheit in einem wohlbehüteten katholischen Elternhaus, bis zu seinem Weg zum erfolgreichen, aber auch umstrittenen TV-Journalisten und engagiertem Kämpfer für alternative ökologische Wege.

Franz Alt erzählt, warum er der Nationalzeitung ein Interview gab, wie sich sein Verhältnis zu Helmut Kohl abkühlte und welche Rolle Angela Merkel in seiner Einschätzung spielt. Franz Alt setzt sich kritisch mit der amerikanischen Politik auseinander, insbesondere mit Präsident Bush. Er sagt offen, wohin sich die Welt und unsere Republik ohne Umdenken und Handeln bewegt, zeigt aber auch Lösungen und Alternativen auf.

Franz Alt hat sich den Fragen zu seiner Person und zu seinen Schwächen in aller Offenheit gestellt. Das zeigt, dass er bedingungslos und ohne Rücksicht auf mögliche Nachteile so zu handeln pflegt, wie er denkt und dies auch verantworten kann. Er zeigt das Bild eines ehrlichen, kritischen, aber auch hoffnungsvollen Menschen, der nicht zuletzt durch seine Religiosität Halt und Hoffnung gefunden hat.

Franz Alt schont sich nicht, wenn auch empfindliche persönliche Fragen angesprochen werden. Er nimmt Stellung zu seiner persönlichen Affaire und wie seine Frau und er damit umgegangen sind.

Neben diesem biographischen Teil mit vielen bisher unbekannten Fakten und bisher teils unveröffentlichtem Bildmaterial setzt sich Franz Alt mit aktuellen Fragen der Politik und Gesellschaft auseinander, zeigt Wege auf, wie sich Deutschland erneuern lässt.

Franz Alt "ZUKUNFT ERDE"

Wie wollen wir morgen leben und arbeiten?
Aufbau TB - 2006
Online bestellen!

Wer Visionen hat, gehört ins Irrenhaus, sagte vor etwa 30 Jahren ein deutscher Bundeskanzler. Heute sehen wir in Deutschland, was aus einer Gesellschaft ohne Visionen geworden ist: 11 % Arbeitslosigkeit, Millionen Bürger mit Zukunftsängsten, steigende Umweltzerstörung und ein Land, in dem – trotz materiellen Reichtums – mehr gejammert wird als anderswo.

Ein Land ohne Visionen hat keine Zukunft

In diesem Buch geht es um realisierbare Visionen. Visionen von heute waren schon immer die Realität von morgen.

Ein Beispiel

Vor 20 Jahren waren Erneuerbare Energien ein Traum von Wenigen – heute sind sie die Hoffnung für Viele und morgen eine Notwendigkeit für Alle. Nachdem ich 12 Jahre lang die Zukunftsredaktion im Südwestrundfunk geleitet habe, möchte ich in diesem Buch aufzeigen:

*Deutschland ist erneuerbar

*Europa ist erneuerbar

*Die Welt ist erneuerbar

Ich möchte Ihnen Lust auf Zukunft vermitteln – mit vielen konkreten Projekten und positiven Beispielen. Die Realisierung dieser Visionen bedeutet auch Millionen neue zukunftsfähige und sinnvolle Arbeitsplätze. Menschen sind lernfähig und zukunftsbegabt.

Mit erneuerbarer Energie können wir ein neues, nachhaltiges Wirtschaftswunder schaffen. Voraussetzung dafür ist freilich, dass wir nicht länger gegen die Natur, sondern mit der Natur wirtschaften. Wir können von der Intelligenz der Schöpfung lernen und werden dann erkennen, dass die Welt eine optimistische Schöpfung ist. Heute früh beim Joggen ist mir wieder aufgefallen: Alle Vögel singen in Dur!

Ich will mit diesem Buch aufzeigen, wie wir die heute vorherrschende Moll-Stimmung überwinden können. Allerdings: Auf dem Weg dorthin werden wir die deutsche Devise „Geiz ist geil“ in „Geist ist geil“ transformieren müssen. Dann wächst die Liebe zum Leben und Freude an der Arbeit. Worauf warten wir?

Alles wartet auf uns. Wir leben in einem unvorstellbar reichen Kosmos. Lasst uns endlich den Reichtum entdecken. Das gigantische Intelligenzpotential in den riesigen Regenwäldern und in den Tiefen der Ozeane haben wir noch nicht einmal im Ansatz erkannt. Unermessliche Schätze an Inspirationen und Innovationen warten auf uns.

Reichtum heißt: Es reicht für alle.Es reicht für Jedermanns Bedürfnisse – es reicht freilich nicht für Jedermanns Habgier.

Das Betriebsgeheimnis unseres Planeten ist die Sonnenenergie. Die Intelligenz der Schöpfung hält den Schlüssel für phantastische Innovationen bereit. Die Natur zeigt uns, wie Energie- und Rohstoffprobleme gelöst sowie Lärm und Müll, Arbeitslosigkeit, Hunger und Kriege überwunden werden können. Die Natur löst diese Probleme jeden Tag neu und nachhaltig. Wenn Unternehmer und Manager, Architekten und Designer, Ingenieure und Handwerker den unermesslichen Reichtum der Natur anzapfen, haben wir mehr Chancen als mit jeder Mars-Landung.

"Wind des Wandels - Was die Windkraft kann, wenn man sie lässt "

Franz Alt, Hermann Scheer (Herausgeber)

Ponte Press Verlag

Dezember 2007 | Euro 16,80

Online bestellen!

Es ist ein Buch über Ökologie und Ökonomie, Chancen und Widerstände! Die Windkraft kann rascher als andere erneuerbare Energien einen bedeutenden Beitrag zu einer dauerhaft gesicherten, gefahren- und emissionsfreien Stromversorgung leisten.

Der Wechsel zu erneuerbaren Energien ist unaufschiebbar und dringend geworden. Längst sind wir damit angesichts der existenziellen Gefahren, die unserer Zivilisation durch eine konventionelle Energieversorgung drohen Klimakatastrophen, die absehbare Erschöpfbarkeit von Erdöl, Erdgas, Uran und Kohle und die Atomrisiken - im Wettlauf mit der Zeit.

Ausgelöst durch zwei Gesetze - das Stromeinspeisegesetz für Erneuerbare Energien von 1991 und vor allem das Erneuerbare-Energien-Gesetz von 2000 - ist Deutschland zum weltweiten Schrittmacher der Windkraftnutzung geworden. Das gilt nicht nur für die Zahl der installierten Anlagen: Deutschland hat heute die technisch profilierteste Industrie für Windkraftanlagen mit bereits jetzt 80.000 Arbeitsplätzen, mit noch weit darüber hinausgehenden Wachstumschancen. Die Windkraftindustrie ist damit - neben der der Solartechnik - der Leuchtturm für eine ökologische Industriepolitik.

Die Stromerzeugung aus Windkraft erfordert keinerlei Brennstoffkosten, hinterlässt keine Klimagase, keine Umweltgifte oder sonstigen Rückstände und braucht kein Wasser. Für den Weltklimarat ist die Windkrafttechnologie der hoffnungsvollste politische Ansatz zum Klimaschutz. Ergänzt von den anderen erneuerbaren Energien und dem Einsatz von Speichermöglichkeit repräsentiert sie - direkt und im übertragenen Sinn - den Wind des Wandels, hin zu einem Energiemix ausschließlich aus erneuerbaren Energien.

Umso unverständlicher sind die nach wie vor vorhandenen Widerstände gegen die Windkraftnutzung. Sie sind ebenso maßstabs- wie zukunftslos und damit insgesamt kurzsichtig und verantwortungslos. Dieses Buch zeigt auf, was die Windkraft kann, wenn man arbeiten lässt. Es ist ein Lesebuch über die großen Möglichkeiten zur schnellen Ablösung atomarer und fossiler Stromversorgung und die damit einher gehenden neuen Chancen für eine ökologische Industrie, eine regionale Wirtschaftsförderung und einen Landschafts- und Naturschutz.

Die Beiträge der 16 Autoren:

Hermann Scheer
Die Windkraft als Schrittmacher und Wegweiser zu einer schnellen Wende zu erneuerbaren Energien

Ralf Bischof
Mit Wind wirtschaften. Das Potenzial der Windenergie in Deutchland

Klaus Rave
Wie eine Windwirtschaft entsteht. Der Boden als mehrfach nutzbare Ressource

Wolfgang von Geldern
Windkraft als Testfall für die Zukunftsfähigkeit! Ein Erfahrungsbericht über kurzsichtige Widerstände gegen die Windkraft und ihre Motive

Udo Paschedag
Die Windenergie - zentraler Baustein für den Ausbau der erneuerbaren Energien und ihre Integration in das deutsche Stromnetz

Martin Maslaton
Anachronistische Hindernisse gegenüber der Windkraft. Juristisches zur Klimaschutzheuchelei der Windkraftverhinderer

Fabio Longo
Zukunftsvergessene Kampagne gegen die Windkraft: Das Fallbeispiel der hessischen Landesregierung

Jan Oelker
Zeichen setzen - ein Plädoyer für die ästhetische Gestaltung von Windparks

Werner Neumann
Windkraft und Natur- und Landschaftsschutz - kein Gegensatz!

Hans-Josef Fell
Windkraft dient dem Naturschutz

Hanne May
Attraktion mit langer Tradition: Windräder und Tourismus. Wie Windenergie, Naturschutz und Touristen Freundschaft schließen

Christian Hinsch und Matthias Willenbacher
Kommunale Wertschöpfung durch Windkraft

Udo Rehfeldt und Anna-Kathrin
GeileEntwicklung der Windenergienutzung im Binnenland. Finanzierung und Betreiberformen von Windenergieanlagen und Windparks

Franz Alt
Der Wind schickt uns keine Rechnung. Sonne und Wind als Geschenke des Himmels

Eine bessere Welt ist möglich Ein Marshallplan für Arbeit, Entwicklung und Freiheit

Franz Alt, Rosi Gollmann, Rupert Neudeck
Riemann Verlag - Euro 19,90

Online bestellen!
Taschenbuch Goldmann Euro 8,95

Immer weiter geht die Schere zwischen den Wohlhabenden und den Habe­nichtsen dieser Erde auseinander. Inzwischen ist die Dritte Welt mit ca. 2.000 Milliarden Euro gegenüber der Ersten Welt verschuldet und zahlt jährlich etwa neunmal so viel Schuld­zins und Tilgung, wie sie Entwick­lungshilfe erhält.

Aber nicht nur finanziell sind 80% der Weltbevölkerung arm dran. Ihre Bodenschätze werden im Norden verbraucht, dafür leiden die Länder des Südens überproportional an der  durch die Industrieländer verur­sachten Klimaveränderung. Aus­gehend von der internationalen Solidarität angesichts der Tsunami-Katastrophe fordern die Autoren einen Aktionsplan für die Dritte Welt - vergleichbar der Hilfe, die Deutsch­land nach dem Zweiten Weltkrieg mit dem Marshallplan zuteil wurde. Diese Forderung sollte nicht nur aus altruistischen Gründen gehört werden, sondern im wohl verstandenen Eigeninteresse; denn den Reichen kann es auf Dauer nur gut gehen, wenn es dem Armen besser geht.
 
Deshalb fordern Alt, Gollmann und Neudeck insbesondere von den europäischen Ländern eine umfassende Reformbegleitung für die Dritte Welt. Dabei geht es nicht nur um Finanztransfers, sondern Hilfe zur Selbsthilfe ist das Maß wirkungsvoller Unterstützung. Beispielhaft dafür arbeitet Rosi Gollmann mit der Andheri-Hilfe, die über 400 höchst wirkungs­volle Projekte in Indien und Bangladesh ins Leben gerufen hat.
 
Drei engagierte Autoren berichten aus verschiedenen Blickwinkeln: Rupert Neudeck von seiner heroischen Hilfe an Katastrophenbrennpunkten; Rosi Gollmann von ihrer Basisarbeit auf dem indischen Subkontinent und Franz Alt vor dem Hinter­grund seiner Vor-Ort-Recherchen zu zahlreichen Filmen über die Probleme der Armen. „Eine bessere Welt ist möglich" - der eindringliche Bericht zu Ursachen und Lösungs­möglichkeiten des Nord-Süd-Konflikts.

Die selbst gesteckten Ziele der Industrieländer zur Unterstützung der Dritten Welt sind bislang weit verfehlt worden. Die drei Autoren berichten von ihren Vor-Ort-Erfahrungen und von der katastrophalen Entwicklung, die zwei Drittel der Menschheit bedroht. Sie fordern einen Marshallplan zur Bekämpfung von Armut und Hunger.

Franz Alt hat 20 Jahre lang als Moderator von „Report Baden-Baden" und danach 12 Jahre als Leiter der Zukunftsredaktion im SWF Entwicklungsprojekt vorgestellt, welche die Zuschauer so überzeugten, dass sie über 100 Millionen Euro dafür spendeten.

Rosi Gollmann hat nach zahlreichen Besuchen in Indien im Jahre 1967 die „Andheri-Hilfe-Bonn" gegründet und inzwischen über 400 Entwicklungsprojekte in Indien, Bangladesh und Nepal erfolgreich realisiert. In Indien gilt sie als „Mutter Teresa" aus Deutschland.

Rupert Neudeck gründete 1979 das „Komitee Cap Anamur - Deutsche Notärzte" und 2002 die Organi­sation „Grünhelme". Cap Anamur engagierte sich in den letzten Jahren u.a. in Afghanistan, Sudan, Sierra Leone, Haiti, Kenia und Tschetschenien. Rupert Neudecks unkonventionellen Aktivitäten verdanken Hunderttausende in Asien, Afrika und Lateinamerika ihr Leben.

Franz Alt "Krieg um Öl oder Frieden durch die Sonne"

Riemann-Verlag/Bertelsmann Gruppe - 2004
€ 17,90 [D] / sFr 30,50 -Taschenbuch € 8.95
ISBN: 3-570-50032-2
Online bestellen!

Der Energiebedarf der dramatisch wachsenden Weltbevölkerung ist größer denn je. Gleichzeitig prognostiziert das von der UNO berufene Gremium führender Klimatologen eine Erwärmung des Weltklimas um 4 - 6 Grad Celsius bis zum Ende dieses Jahrhunderts, wenn der gegenwärtige Ausstoß an Treibhausgasen so fortgeschrieben wird. Die Folgen wären Katastrophen für Mensch, Natur und selbstredend für unsere Ökonomie.

Der Weltklimawandel ist der Ernstfall der Weltinnenpolitik

Franz Alt zeigt, dass wir in puncto Energieverbrauch und Verteilung seit dem 11. September 2001 in eine neue Dimension eintreten. Die amerikanische Intervention in Afghanistan gilt vordergründig der Terrorbekämpfung. Langfristig zielt sie aber auf die militärische Sicherung der gigantischen Ölreserven, die in Zentralasien und speziell um das Kaspische Meer vermutet werden. Franz Alt prophezeit "das größte Gemetzel der Menschheitsgeschichte", wenn nicht rasch der vollständige Umstieg auf erneuerbare Energien gelingt.

Ein Umstieg im Laufe von ein bis zwei Generationen ist durchaus realistisch. Denn in den letzten zwei Jahrzehnten hat die Verwertung der natürlich nachhaltigen Energien Wind, Sonne und Biomasse große Fortschritte gemacht. Weltkonzerne wie BP oder Shell warten nur darauf, dass die Rahmenbedingungen zugunsten nachhaltiger Energien verändert werden, um sich strategisch neu zu orientieren.Die von Franz Alt präsentierte Alternative "Öl oder Sonne Krieg oder Frieden" ist aber nicht nur eine Frage von Ökonomie und Ökologie. Sie hat auch eine ethische Dimension. Wenn wir unsere Ressourcen weiter plündern, entscheiden wir uns für den Krieg der Menschen untereinander und mit der Erde. Wenn wir auf sanfte Energien setzen, wird sich nicht nur das Erdklima sondern auch das zwischenmenschliche Klima verändern. Die Möglichkeit eines umfassenden, dauerhaften Friedens könnte in greifbare Nähe rücken.

Franz Alt "Das ökologische Wirtschaftswunder"

Arbeit und Wohlstand für alle
Vorwort von Hermann Scheer | Aufbau-Verlag, Berlin |
Online bestellen!

Audio CD

"Das ökologische Wirtschaftswunder: Arbeit und Wohlstand für alle"
von Franz Alt (Autor), Norbert Huelm (Sprecher)
Online bestellen!

Die ökologische Wirtschaftsreform, deren Vision Franz Alt entwickelt, basiert nicht auf Verzicht, sondern auf dem klugen Umgang mit unseren Ressourcen. Er verweist auf das volkswirtschaftliche Potential umweltschonender Technologien, zeigt Wege für die Nutzung erneuerbarer Energieformen, benutzerfreundlicher Verkehrssysteme und flexibler Arbeitsstrukturen.

Für diese aktualisierte Neuausgabe seines erfolgreichen Buches analysiert Alt die Ergebnisse der ökologischen Steuerreform, geht auf Hintergründe und Auswege aus der BSE-Krise ein und zeigt, wie der ökologisch orientierte Umbau von Wirtschaft und Gesellschaft konsequent fortzuführen ist, damit es mehr Arbeitsplätze und mehr soziale Gerechtigkeit gibt.

Überall Angst vor Arbeitslosigkeit, Angst vor dem Ozonloch, Angst vor höheren Mieten und Steuern. Franz Alt entwickelt Alternativen, die den Wirtschaftsstandort Deutschland sichern könnten und Wege zur Überwindung globaler Krisen weisen.

Politischer Mut und der Wille zur Veränderung sind für den Neudenker die entscheidenden Voraussetzungen zum ökologischen und ökonomischen Umbau unserer Gesellschaft, der den Bürgerinnen und Bürgern nicht weiteren Verzicht abverlangt, sondern Chancen zu Solidarität und Emanzipation eröffnet.

Franz Alt "Der ökologische Jesus - Vertrauen in die Schöpfung"

Riemann-Verlag/Bertelsmann-Gruppe
ISBN: 3-570-50000-4
Online bestellen!

Aufbauend auf der spirituellen Ökologie, die Jesus vor 2000 Jahre gelebt hat, entwirft Franz Alt das Überlebensprogramm für das neue Jahrtausend. Die gegenwärtige Umweltkrise interpretiert Alt als eine Innenweltkrise. Sie kann daher auch nur von innen gelöst werden. Was wir brauchen, ist eine neue spirituelle Tiefe, wie sie im Leben eine Vielzahl praktischer Handlungsanweisung.

Der ökologische Jesus macht deutlich: Gott spiegelt sich in seiner Schöpfung. Die Natur ist die wahre Offenbarung seines schöpferischen Vaters. Die Natur wird denen treu sein, die dem ökologischen Jesus und seinem Vater vertrauen. Jesus macht uns auf materielle, psychische und geistige Naturgesetze aufmerksam, die heute zu Überlebensgesetzen geworden sind. Religion im Sinne des ökologischen Jesus ist kein Buchstabenglaube und keine Gesetzestreue, sondern hochgradig empfänglich gewordenes Bewusstsein des Göttlichen in uns und Offenheit für das Göttliche um uns.

Von Jesus und von Buddha können wir lernen: Eine neue Epoche, ein Jahrtausend der Ökologie beginnt, wenn wir die Metaphysik der Religionen verbinden mit den neuen Technologien für eine bessere Umwelt. Es geht um die Integration von Ethik und Technik.

Der ökologische Jesus lädt ein zu einem Quantensprung in ein "neues Leben". Er ist eine große Vision, eine große Idee, ein großes Feuer und eine große Arbeit für das 21. Jahrhundert.

Franz Alt "Agrarwende jetzt - Gesunde Lebensmittel für alle"

Goldmann Taschenbuch
ISBN: 3-442-151-65-1
Online bestellen!

BSE-Rindfleisch, Schweinemastskandal, Dioxin-Hühner - was kann man heute noch gefahrlos essen? Franz Alt zeigt, welche Chancen der konsequente Abschied vom maroden agrarindustrieleln System birgt und wie eine zukunftsfähige Landwirtschaft aussehen kann.

Die Vision: 100 Prozent Ökolandbau bis 2030
Renate Künast in ihrer Regierungserklärung zur neuen Verbraucherschutz- und Landwirtschaftspolitik am 8. Februar 2001: "Der BSE-Skandal markiert das Ende der Landwirtschaftspolitik alten Typs. Wir stehen - und zwar alle, die wir hier versammelt sind - vor einem Scherbenhaufen."

Karl Ludwig Schweisfurth, ehemals Eigner der Herta-Wurstfabriken, heute einer der Pioniere unter den Ökometzgern und -bauern, auf einer Podiumsdiskussion des deutschen Fleischverbandes im Mai 2001: "Ich bin der Einzige in der Branche, der zurzeit Geld verdient. Wer nicht ökologisiert, ist ökonomisch und erst recht moralisch am Ende."

Weltfremde Spinnerei oder realistisches Szenario?
Die komplette Umstellung der Agrarproduktion auf Ökolandbau ist möglich, belegt Franz Alt, Fernsehmoderator, Autor und Zeitkritiker in seinem neuen Buch "Agrarwende jetzt". Engagiert geht er gegen überholte Mythen an:

1. Mythos: Ökolebensmittel sind zu teuer in der Produktion
"Schneller reich durch Öko", behaupten dagegen Wissenschaftler der Washington State University. Sie gründeten drei Musterplantagen - eine konventionelle, eine ökologische und eine Mischform von integriertem Anbau mit reduziertem Kunstdüngereinsatz. Ergebnis nach fünf Jahren: Der Ökoobstgarten hatte nicht nur die beste Bodenqualität und die süßesten Äpfel, sondern er lieferte bei geringem Energieeinsatz den gleichen Ertrag. Unter dem Strich war der Gewinn für die Öko-Produzenten höher.

2. Mythos: Ökolebensmittel sind zu teuer für den Verbraucher
In vielen Supermärkten kostet ein Kilogramm Katzenfutter etwa doppelt soviel wie das Schweinekotelett für die Katzenfreundin. Das Problem ist nicht, dass Ökolebensmittel zu teuer, sondern dass die Waren aus konventioneller Produktion zu billig sind. Volkswirtschaftlich erkaufen wir uns die billigen Nahrungsmittel über Subventionen und hohe Umweltkosten sehr teuer.

3. Mythos: Ökolandwirtschaft kann nicht alle ernähren
Die konventionelle, subventionierte Landwirtschaft produziert heute pro Hektar ein Drittel mehr als der ökologische Landbau. Dieses Drittel entspricht exakt den Überschüssen, die hoch subventioniert in der EU vernichtet werden. Obendrein gibt es für brach liegende Äcker eine "Flächenstilllegungsprämie".

4. Mythos: Gegen Hunger helfen nur Agrarchemie und Gentechnik
Etwa 80% aller unterernährten Kinder leben in Ländern mit Nahrungsmittelüberschüssen - diese werden häufig als Tierfutter in Industrienationen exportiert. Zum Erzeugen eines Kilogramms Rindfleisch sind neun Kilogramm Getreide nötig.

Franz Alt: Die Landwirtschaft produziert Überschüsse, ist an der Umweltzerstörung beteiligt, stolpert von einem Skandal zum anderen, stellt immer weniger Arbeitsplätze zur Verfügung und verliert an Akzeptanz in der Bevölkerung.
In den letzten 40 Jahren haben Landwirte in Westeuropa ihren Pestizideinsatz verfünffacht. Sie mussten rationalisieren und mechanisieren, vergrößern und erweitern oder - aufgeben. Über 50 Prozent der Gesamtfläche Deutschlands wird landwirtschaftlich bewirtschaftet. Aber die Zahl der landwirtschaftlichen Betriebe ist seit 1949 um über 65 Prozent zurückgegangen, die Zahl der Arbeitskräfte um über 75 Prozent und die Zahl der Vollerwerbslandwirte um etwa 90 Prozent. Der Einkommensabstand zwischen Landwirten und der übrigen Bevölkerung ist stetig gewachsen. Die alte Landwirtschaft ist am Ende."

Franz Alt "Die Schöpfung"

Mit Fotos von Helfried Weyer
Gütersloher Verlagshaus EUR 24,95 [D]
ISBN: 978-3-579-06897-8
Online bestellen!

Eine spirituell-meditative Reise der besonderen Art

Die Schöpfungsgeschichte des Alten Testaments ist gewaltig und eindrucksvoll. Gott schuf das Licht, trennte das Land vom Wasser, ließ es Tag und Nacht werden, bis er schließlich das Leben erweckte – die Pflanzen, die Tiere, den Menschen.

Helfried Weyer fängt in diesem spirituell-meditativen Bildband die einzigartige Schönheit der Erde in grandiosen Bildern ein. Franz Alt beschreibt die Schönheit der Schöpfung in einem einleitenden Text. Die begleitenden Bibeltexte ermöglichen dem Betrachter eine spirituelle Reise der besonderen Art. Das Buch will die Ehrfurcht vor Gottes Werk schärfen und zur Achtung vor der Schöpfung aufrufen.

Aus dem Text von Franz Alt:

Ohne ökologische Spiritualität wird uns wahrscheinlich ökologische Politik nicht gelingen. In der Schule des ökologischen Jesus hat uns vor 800 Jahren der heilige Franziskus von Assisi in seinem unvergleichlichen Sonnengesang ahnen lassen, was ökologische Spiritualität sein könnte:

„Sei gelobt, mein Herr, durch Schwester Sonne…
Sei gelobt, mein Herr, durch Bruder Wind…
Sei gelobt, mein Herr, durch Schwester Wasser…
Sei gelobt, mein Herr, durch unsere Schwester, Mutter Erde…“

Das Einheitserlebnis aller Mystiker aller Religionen ist, dass sie das Göttliche in allem erkennen. Die indischen Upanischaden sagen es so:
„Gott schläft in den Steinen,
duftet in den Pflanzen,
träumt in den Tieren
und will in uns Menschen erwachen.“

Unsere Geschwister Sonne, Wind, Wasser und Erde zeigen uns den Weg ins solare Zeitalter. Die Natur schenkt uns alles, was alle Menschen zu aller Zeit brauchen. Auf einer spirituellen Ebene freilich müssen wir die Geschwisterlichkeit und Göttlichkeit alles Lebendigen verstehen lernen. Dann wird Rettung und Heilung die logische Konsequenz sein.

Die Erde war einmal eine wunderbare Wohnstatt mit sauberer Luft, reinem Wasser und gesunden Böden. Die Bilder von Wilfried Weyer in diesem Buch schenken uns noch mal eine Ahnung davon. Die Schöpfungsgeschichte des Alten Testaments - in diesem Bildband nachzulesen, nachzusehen und nachzuempfinden - ist eine der eindrucksvollsten, nachdenkenswertesten und nachhaltigsten der Weltliteratur. Gott schuf Licht und Land, Tag und Nacht, Meere, Wälder und Wiesen, Gras und Sonne, Mond und Sterne, Menschen und Tiere. Danach sah er, "dass es gut war".

Und heute? Was empfinden wir? Und vor allem, was tun wir?

Franz Alt "Schilfgras statt Atom - Neue Energie für eine friedliche Welt"

Piper Verlag,München
ISBN: 3-492-03579-5
Online bestellen!

Mit Hilfe von Sonnenenergie erzeugt China-Schilfgras mehr als zehnmal soviel Biomasse wie der Wald. Daraus können umweltfreundlich und billig Strom, Wärme und Benzin gewonnen, aber auch Häuser, Autoteile und Verpackungsmaterial produziert werden.

Die Realisierung dieses neuen Energiekonzepts könnte einen Heilungsprozess der Natur einleiten und die Probleme Treibhauseffekt.

CO2-Gefahr und Atomrisiko lösen helfen. Der Anbau von China-Schilf als immer wieder nachwachsender Rohstoff ist die Alternative der Natur.

Franz Alt "Frieden ist möglich - Die Politik der Bergpredigt"

Piper Verlag, München ISBN 3-492-10284-0
- ist leider vergriffen -
Online bestellen!

Zum Lesen dieses Buches werden Sie etwa vier Stunden brauchen. Während dieser vier Stunden werden in der Welt etwa 500 Millionen Mark für Rüstung ausgegeben, zugleich jedoch 7000 Kinder verhungern.

Die Welt ist heute ein atomares Pulverfass. Für jeden Menschen liegen mehrere Tonnen Sprengstoff bereit. Es gibt pro Kopf mehr Sprengstoff als Nahrungsmittel. Das kann tödlich enden.

Franz Alt "Jesus der erste neue Mann"

Piper Verlag, München
ISBN: 3-492-11356-7
- vergriffen -
Online bestellen!

Jesus sagt in der Offenbarung (21,5):"Jetzt mache ich alles neu."

Das ist für Franz Alt der Ausgangspunkt und Grund zu fragen: "Warum wurde seit Jesus nicht alles neu?"

Seine Antwort in diesem Buch ist: "Den wirklichen Jesus haben wir noch nicht begriffen."

Angesichts lebensbedrohender ökologischer Katastrophen und existentieller Ängste der Menschen entwirft Franz Alt ein neues Bild von Jesus und setzt damit einen provozierenden geistigen Neuanfang.

Franz Alt "Liebe ist möglich - Die Bergpredigt im Atomzeitalter"

Serie Piper 429
ISBN: 3-492-104-29-0
-leider vergriffen -
Online bestellen!

Ist Liebe möglich?
Erst wenn wir liebesfähig sind, werden wir friedensfähig.

Abtreibung und Aufrüstung, der Krieg gegen die Ungeborenen und der mögliche Atomkrieg haben dieselbe Wurzel: Gewalt und Angst in uns.

Die Lösung für beide Probleme heißt Liebe. Die Bergpredigt ist die Magna Charta der ganzheitlichen Liebe. Sie ist die unendliche Geschichte einer unendlichen Liebe, die unser ganzes Leben umfaßt.

Die eigentliche Revolution steht noch aus: die Revolution der Gewaltlosigkeit, die Revolution des Bewußtseins, die Revolution der Liebe.

Gebete der Menschheit

Franz Alt (Vorwort), Alfonso M DiNola, Thomas Schweer (Vorwort)
Diederichs  2005 – Euro 19.95
ISBN: 3-72-052-577-5
Online bestellen!

Der Bogen der Gebete spannt sich von Hinduismus und Buddhismus über Judentum, Christentum und Islam bis zu den alten Kulturen Ägyptens, Babylons, Griechenlands und Altamerikas sowie den afrikanischen Naturvölkern.

Kurze Einführungen ordnen die Texte in den jeweiligen kulturgeschichtlichen Zusammenhang ein, beschreiben die verschiedenen religiösen Traditionen und zeigen, wie Menschen in anderen Kulturkreisen beten und ihre Andacht in Worte fassen.
 
Gebete sind bis heute die wichtigste Ausdrucksform für Spiritualität und Glaube. Die einzigartig umfassende Sammlung von rund 300 Gebeten vereint die wichtigsten und schönsten religiösen Zeugnisse der verschiedenen Religionen, Völker und Kulturen der gesamten Menschheitsgeschichte. Sie ist Inspirationsquelle, Gebetbuch und Nachschlagewerk in einem. Der Bogen der Gebete spannt sich von Hinduismus und Buddhismus über Judentum, Christentum und Islam bis zu den alten Kulturen Ägyptens, Babylons, Griechenlands und Altamerikas sowie den afrikanischen Naturvölkern. Kurze Einführungen ordnen die Texte in den jeweiligen kulturgeschichtlichen Zusammenhang ein, beschreiben die verschiedenen religiösen Traditionen und zeigen, wie Menschen in anderen Kulturkreisen beten und ihre Andacht in Worte fassen.

Franz Alt „Es begann mit Adenauer“

Der Weg zur Kanzlerdemokratie
Herder - 1983
ISBN: 3-451-075-21-0
Online bestellen!

Erinnerung verklärt. Schon spricht man von den golde­nen 50iger Jahren. Ohne Zweifel hat Konrad Adenauer ihnen seinen Stempel aufgedrückt.
 
1949 fand die entscheidende Weichenstellung statt: die erste Bonner Regierungsbildung unter Führung der CDU, die Wahl Konrad Adenauers zum Kanzler mit einer Stimme Mehrheit. Wie es dazu kam, kann man in diesem Taschenbuch noch einmal nachlesen. Der Leser entdeckt dabei politische Alternativen, die damals nicht zum Zuge kamen, zieht Parallelen zum Gesche­hen unserer Zeit, nimmt teil an einem dramatischen Höhepunkt der Nachkriegsgeschichte.
 
Der Autor versteht es, dem Leser die verschlungenen Hinter­gründe der ersten Regierungsbildung dokumentarisch nahezubringen. Trügt die Erinnerung?