Ad

Anzeige

Zurück zur Übersicht

20.04.2018

China: Freie Investitionen für internationale E-Fahrzeughersteller

Diese Woche hat China Pläne angekündigt, wonach die Beschränkungen für Elektroautohersteller, die Autos in das Land importieren, gelockert werden sollen.

Derzeit unterliegen Autos von ausländischen Herstellern, die ihre Autos in China verkaufen wollen, entweder einem 25-prozentigen Importzoll oder die Hersteller müssen eine Fabrik in China haben, die mit einer 50-prozentigen Eigentumsbeschränkung errichtet wurde oder wird, das heißt eine chinesische Firma muss die anderen 50 Prozent besitzen.

Nun gibt es, wie mehrere chinesische Zeitungen berichten, eine Änderung: Die 50-prozentige Beschränkung soll relativ bald aufgehoben werden, ab 2020 für nicht E-Nutzfahrzeughersteller und im Jahr 2022 für nicht E-Pkw-Hersteller. Bereits davor soll die Bestimmung für die Produktion von E-Fahrzeugen geändert werden.

Dies könnte ein wichtiger Schritt für die Hersteller von E-Fahrzeugen sein. Tesla hat bereits mehrmals gegen den Zoll in China protestiert, wollte jedoch nicht mit gleichem Anteil einer chinesischen Firma eine Produktion vor Ort aufbauen. Für den Automarkt ist es die Änderung besonders interessant, da derzeit große Investitionen in die Entwicklung von Elektroautos der nächsten Generation gemacht werden und China ist bereits jetzt der größte Automarkt der Welt und hat einen exakten Zeitplan für alle Hersteller, um den Verkauf von Elektrofahrzeugen zu steigern bzw. es gibt angeblich sogar schon einen Zeitplan für ein vollständiges Verbot von Verbrennerfahrzeugen.

Bereits jetzt liegt China bei der Einführung von Elektrofahrzeugen an erster Stelle, da es im Vorjahr die meisten E-Fahrzeuge weltweit produziert hat. Außerdem fahren 44 Prozent der 2016 weltweit verkauften Elektrofahrzeuge auf Chinas Straßen. Mehr als 200 Millionen elektrische Zweiräder und mehr als 300.000 elektrische Busse sind in China unterwegs.

Andere Fahrzeughersteller, wie beispielsweise Volkswagen, setzen ebenfalls auf China: VW will in China 15 neue Batterie- und Plug-in-Hybrid-Elektrofahrzeugenauf den Markt bringen. Gleichzeitig bauen chinesische E-Fahrzeughersteller ihre eigenen Produktionen von Elektroautos massiv aus.

Zurück zur Übersicht

Quelle   oekonews.at | holler 2018

Das könnte sie auch interessieren