Ad

Anzeige

Zurück zur Übersicht

10.03.2018

Internationale Fachmesse Power2Drive präsentiert erste Marktübersicht für Ladesysteme

Die Energiewende kommt nun auch im Straßenverkehr ins Rollen. Zunehmend gewinnen elektrische Ladesäulen, Wallboxen, intelligente Ladetarife und Dienstleistungen rund um die Ladeinfrastruktur an Bedeutung.

Die neue Fachmesse Power2Drive Europe, die vom 20. bis 22. Juni 2018 auf der Messe München stattfindet hat deshalb eine erste Marktübersicht zu den verfügbaren Produkten und Dienstleistungen veröffentlicht. Medienpartner sind die Fachzeitschrift „photovoltaik“ und das Online-Portal „pv europe“.

Die Marktübersicht für Ladesysteme ist die erste ihrer Art. Sie erscheint auf Deutsch und Englisch und präsentiert rund 40 verfügbare Ladesäulen, Wandladestationen (Wallboxen) und flexibel einsetzbare Ladekabel. Dafür wurden die Daten von bestell- und lieferbaren Schnellladesäulen (Gleichstrom/DC), von AC-Systemen (Wechselstrom/AC einphasig und dreiphasig) und von DC-Systemen zur Anwendung im privaten Bereich oder im Gewerbebetrieb aufgenommen. Darüber hinaus erfasst der Überblick Planungstools zur Einbindung der Elektromobilität in solare Eigenverbrauchssysteme für Gebäude und solare Carports sowie spezielle Angebote von Energieversorgern oder anderen Dienstleistern, die für die Elektromobilität gesonderte Ladetarife anbieten.

Die Produktübersicht enthält nahezu alle wichtigen Anbieter und gibt damit ein erstes umfassendes Bild des aktuellen Marktes. Schon jetzt deutet sich aber an, dass auch viele Akteure der Solarbranche in der Elektromobilität ein wichtiges Zukunftsfeld sehen. Daher wird die Präsentation zahlreicher Innovationen erwartet - sowohl im Vorfeld als auch während der Power2Drive und der parallel stattfindenden Intersolar Europe. Darum wird es eine aktualisierte Version der Marktübersicht unmittelbar vor Messebeginn im Juni geben. Die zweite Auflage wird das Portfolio der Anbieter noch einmal aktuell aufgreifen und dokumentiert im Vergleich die wachsende Vielfalt der Produkte und Lösungen.

Der Markt kommt in Gang
Die Zusammenstellung von Marktbeteiligten im Bereich Ladesysteme zeigt Trends und Perspektiven auf und hilft den Unternehmen ganz praxisnah dabei, sich auf den bevorstehenden Boom in der Elektromobilität vorzubereiten. Denn Wohngebäude, Bürogebäude und solare Carports auf dem Firmengelände spielen künftig eine entscheidende Rolle in der Ladeinfrastruktur für die wachsende Anzahl an Elektrofahrzeugen. Nach einer aktuellen Studie des Zentrums für Sonnenenergie- und Wasserstoffforschung (ZSW) in Baden-Württemberg ist der Bestand an Elektroautos weltweit auf 3,2 Millionen gestiegen. In China fahren bislang 1,2 Millionen E-Autos, in den USA rund 750.000, in Japan etwas mehr als 200.000. in Norwegen 187.000 und in Deutschland 93.000.

Jährlicher Zuwachs von 55 Prozent
Vor allem die Zuwachsraten machen den Trend deutlich: Allein 2017 kamen 1,2 Millionen neue E-Autos weltweit hinzu. Das Wachstum in diesem Segment der Automobilbranche betrug 55 Prozent. Die meisten E-Autos verkauften die beiden chinesischen Anbieter BYD und BAIC, gefolgt vom US-amerikanischen Hersteller Tesla. Den vierten und fünften Platz belegen BMW und Volkswagen. Insgesamt setzten die deutschen Anbieter 2017 weltweit 146.000 E-Autos ab, davon knapp 35.000 (24 Prozent) in Deutschland. Hält dieser Trend an, wird die Kurve der Verkaufszahlen steil ansteigen. Dann könnten 2025 bereits 25 Millionen E-Autos unterwegs sein. Einige der großen Autokonzerne haben angekündigt, ab 2020 ihre Modellpalette auf elektrische Antriebe umzustellen.

Power2Drive und Intersolar Europe als Teil von „The smarter E“
Die Power2Drive Europe ist die neue internationale Fachmesse für Ladeinfrastruktur und Elektromobilität. Sie ist zugleich Schnittstelle zwischen der Elektrifizierung des Verkehrswesens und einer zukunftsorientierten, umweltfreundlichen sowie klimaneutralen Energieversorgung. Die Power2Drive Europe findet parallel zur Intersolar Europe statt. Die weltweit führende Fachmesse für die Solarwirtschaft und ihre Partner hat an der Marktübersicht ebenfalls mitgewirkt. Das zeigt, wie eng die Fachbereiche zusammenhängen. Auch die Intersolar Europe widmet sich der Sektorkopplung und thematisiert beispielsweise die intelligente Kombination von Photovoltaik und Elektromobilität zur Stabilisierung der Netze.

Sowohl die Power2Drive als auch die Intersolar Europe sind Teil von „The smarter E Europe“. Die Innovationsplattform für die neue Energiewelt vereint mit der ees Europe sowie der neuen EM-Power vier Energiefachmessen unter einem Dach und deckt damit alle Kernbereiche der Energieversorgung ab, von der Erzeugung über die Speicherung bis zur effizienten Nutzung erneuerbarer Energien.

Zurück zur Übersicht

Quelle   Die Power2Drive Europe ist die neue internationale Fachmesse für Ladeinfrastruktur und Elektromobilität. Sie spiegelt die Chancen und die Notwendigkeit der Energiewende im Verkehrssektor wider. Im Fokus stehen Antriebsbatterien für Elektrofahrzeuge sowie Infrastrukturlösungen und -technologien für eine saubere Mobilität.

Das könnte sie auch interessieren