Ad

Anzeige

Zurück zur Übersicht

01.04.2018

Aprilscherz: Pinguine auf Plastikinsel im Südpazifik entdeckt

Das WWF-Pinguin-Video von gestern morgen war ein Aprilscherz. Aber leider kein Witz: Acht Millionen Tonnen Plastik landen jedes Jahr im Meer.

Dieses Plastik tötet Vögel, Schildkröten, Wale und andere Meeresbewohner. Bis 2050 dürfte mehr Plastik im Wasser schwimmen als Fische. Der WWF engagiert sich für den Schutz der Meere, um diesen wertvollen Lebensraum für seine Bewohner zu erhalten.

Damit wir die Meere schützen können und die traurige Geschichte vom Aprilscherz nicht Realität wird, braucht der WWF Ihre Unterstützung. Helfen Sie mit?

 

Zurück zur Übersicht

Quelle   WWF Schweiz 2018

Das könnte sie auch interessieren