Ad

Anzeige

Zurück zur Übersicht

25.11.2017

Die Veränderer! - The change makers! Teil 42

In einer Zeit, in der so viele Menschen ob der täglichen Flut der grausamen Nachrichten zwischen Verzweiflung und Resignation schwanken, brauchen wir Vorbilder: Teil 41

 „Die bringt genau die Stories ans Licht, die die Anderen verstecken wollen!“

„Können Sie sich vorstellen, dass ich, die in unserer Region bekannte Journalistin, früher ein ganz schüchternes Mädchen war? Erst das WOTR-ANDHERI HILFE-Projekt brachte Schritt für Schritt Veränderungen: nicht nur für das Dorf, auch für mich ganz persönlich.

Ich nahm an Trainings teil, lernte viel über Entwicklungsprozesse und die Stärkung von Selbsthilfekräften, übernahm mehr und mehr eine Führungsrolle. Und eines Tages sagte Herr Adiyog mir, ich solle die Video-Dokumentarfilmerin für unsere Region werden. Ich war unglaublich stolz, dass er mir dies zutraute.

Ich konnte an tollen Schulungen teilnehmen und begann mit immer mehr Selbstbewusstsein die Themen aufzugreifen, die mir, die uns im Dorf, unter den Nägeln brannten. Nach und nach wagte ich mich an Interviews mit lokalen Führungskräften, Regierungsbeamten und schließlich auch bekannten Politikern.

Ich „legte immer den Finger in die Wunde“, brachte Themen ans Licht, die von Anderen nur zu gerne unter der Decke gehalten worden wären. Zum Glück haben wir heute so viele Möglichkeiten, ohne großen technischen Aufwand kleine Filme zu drehen – und zu verbreiten, zum Beispiel über Youtube.

Diese Arbeit ist enorm wichtig, um den Menschen hier eine Stimme zu geben über die Grenzen ihrer Dörfer hinaus. Jetzt endlich erreichen uns die Entwicklungsprojekte der Regierung. Und ich bin stolz, diese – als gewählte Bürgermeisterin – effektiv umsetzen zu können!“

  • Die erst 29-jährigen Saroj Pareste aus dem Dorf Kauaajhir im indischen Bundesstaat Madhya Pradesh ist ein eindrucksvolles Beispiel, was die Starthilfe von ANDHERI HILFE bewirken kann.

...........................................................................................................................................................

In diesem Jahr wurde die ANDHERI HILFE 50 Jahre alt und ist damit eine der ältesten Nichtregierungsorganisationen in Bonn – gegründet von der „Ur-Bonnerin“ Rosi Gollmann! Seit 50 Jahren sind Engagement, Empathie und Ehrlichkeit die Werte, die uns bewegen, alles uns mögliche zu tun, um armen und diskriminierten Menschen in Indien und Bangladesch eine Starthilfe für ein Leben in Würde zu geben!

Setzt mit uns Euren Punkt gegen Armut und Unterdrückung. Postet Euer Statement auf der Kampagnenseite http://www.dein-punkt.org/ und seid aktiv an der Seite der Ärmsten in Indien und Bangladesch! 

Wollen Sie helfen?
Spendenkonto / Our donations account: IBAN: DE80 3705 0198 0000 0400 06, SWIFT-BIC: COLSDE33 

Zurück zur Übersicht

Quelle   Elvira Greiner |  Vorsitzende der Andheri-Hilfe | Bonn 2017

Das könnte sie auch interessieren