Ad

Anzeige

Zurück zur Übersicht

17.06.2019

ETIP PV veröffentlicht Weißbuch zur Entwicklung der Solarenergie

Ein neues Weißbuch mit dem Titel „Solarenergie: Big and Beyond – Nachhaltige Energie zur Erreichung des 1,5-Grad-Klimaziels“  hat die Europäische Technologie- und Innovationsplattform für Photovoltaik (ETIP PV) in acht Sprachen veröffentlicht. Die Europäischen Union soll bis 2050 eine Netto-Null-Emission zu erreichen.

Die Europäische Technologie- und Innovationsplattform für Photovoltaik (ETIP PV) zielt darauf ab, die Erreichung der Ziele der Europäischen Union für grüne Energiepolitik sowie die zusätzlichen Maßnahmen zur Begrenzung des globalen Temperaturanstiegs auf 1,5 ° C aktiv zu unterstützen. Letzteres setzt voraus, dass um 2050 keine THG-Emissionen und danach negative Emissionen mehr erreicht werden. Mit den Worten des Europäischen Parlaments: „Entsprechend dem Ziel des Pariser Abkommens, in der zweiten Hälfte des 21. Jahrhunderts ein Gleichgewicht zwischen anthropogenen Emissionen durch Quellen und der Beseitigung von Treibhausgasen durch Senken zu erreichen, sollte die EU ein gerechtes Ziel verfolgen bis 2050 im Inland die Netto-Null-Emissionen zu erreichen, gefolgt von einer Periode negativer Emissionen.“

ETIP PV stellt in dem Weißbuch eine Welt mit 100% erneuerbarer Stromversorgung vor, in der Strom für alle zugänglich ist und in der Strom einen wesentlichen Beitrag zur Deckung des Endenergiebedarfs für den Lebensunterhalt leistet, einschließlich Kommunikation, emissionsfreiem Verkehr und Mobilität, effizientem Heizen und Kühlen und auch nachhaltige Kraftstoffe, Chemikalien und Materialien. Durch den Einsatz von Solar PV werden Gebäude zunehmend zu Orten der Energieerzeugung und nicht nur des Energieverbrauchs.

Eine nachhaltige Zukunft mit einem sauberen europäischen und globalen Energiesystem

• Solarstrom ist inzwischen in den meisten Teilen der Welt die kostengünstigste Stromquelle.
• Solarenergie ist in allen geografischen Regionen einsetzbar und Erzeugungs-kapazitäten können schnell installiert und modular erweitert werden.
• Solarstrom kann den Ausstoß von Treibhausgasen aus dem Stromsektor und in anderen Industrien durch eine umfangreiche Elektrifizierung massiv reduzieren.
• Solarenergie folgt einer sozial akzeptierten Energiewende, die Arbeitsplätze schafft, eine dezentrale Energieerzeugung sowie integrierte Anwendungen und neue Geschäftsmöglichkeiten bietet.
• Solarstrom, in Kombination mit Windkraft, Speicherlösungen und der Umwandlung in andere Energieformen („power2X“), ist die Grundlage eines zukünftigen nachhaltigen Energiesystems.
• Solarstrom muss in Europa sowie in der ganzen Welt schnell und umfassend eingesetzt werden, um den globalen Temperaturanstieg auf 1,5 Grad zu begrenzen.
• In Europa sind mehr Kapazitäten für die Herstellung und Produktion von PV-Komponenten erforderlich, um wirtschaftliche Chancen zu nutzen und die Abhängigkeit von Energieimporten und Importen von PV-Technologie zu reduzieren.

Zurück zur Übersicht

Das könnte sie auch interessieren