Ad

Anzeige

Zurück zur Übersicht

26.08.2017

Bloß Strom speichern war gestern

Ergebnisse der aktuellen Endkundenbefragung von EuPD Research zeigen eine gestiegene Anspruchshaltung unter Speicherbesitzern und -planern. Über die Hälfte der Befragten stimmt der Aussage zu, dass ein Speicher heute mehr bieten sollte als die reine Zwischenspeicherung des Photovoltaik-Stroms.

Über die Hälfte der Befragten stimmt der Aussage zu, dass ein Speicher heute mehr bieten sollte als die reine Zwischenspeicherung des Photovoltaik-Stroms.

Stromangebote von Batteriespeicheranbietern werden grundsätzlich von den Befragten positiv aufgenommen. Fast vierzig Prozent von ihnen stimmen der Aussage zu, dass entsprechende Angebote klare Wettbewerbsvorteile darstellen. Dennoch können sich die Anbieter nicht auf diesem Erfolg ausruhen.

Trotz der grundsätzlich positiven Bewertung gibt es Vermittlungsprobleme. Die Befragten verbinden mit Stromzusatzangeboten nicht nur einen Wettbewerbsvorteil, sondern ebenso sehr eine mangelnde Transparenz.

„Die Analyse verschiedener Stromverträge von Speicheranbietern zeigt, dass hierbei andere Themen wie eine kalkulatorische Autarkie in den Vordergrund der Stromlieferung gestellt werden. Diese teils sehr innovativen Ansätze verwenden andere Begrifflichkeiten und Abläufe, die beim Kunden noch Erklärungsbedarf auslösen“, fasst Dr. Martin Ammon, Leiter der Energiewirtschaft bei EuPD Research zusammen.  

Dieses Ergebnis stammt aus der siebten Ausgabe einer jährlich durchgeführten Befragung unter Photovoltaik-Anlagenbesitzern und -planern zu Themen wie Markenwahl, Weiterempfehlung und Batteriespeicher. Sie dient der Charakterisierung des deutschen Photovoltaik-Kleinanlagen-Marktes und dessen Entwicklung. Besonderer Fokus der aktuellen Auflage ist das Thema Batteriespeicher.  

Bei Fragen zur Studie können Sie sich gerne an Projektleiterin Inga Batton (i.batton[at]eupd-research.com) oder unsere Pressestelle wenden.

Zurück zur Übersicht

Quelle   EuPD Research Sustainable Management GmbH 2017

Das könnte sie auch interessieren