Ad

Anzeige

Zurück zur Übersicht

18.07.2017

Ein Pandabär als riesiges Zeichen für grünen Strom

Die wahrscheinlich hübscheste Freiflächensolarstromanlage der Welt will mehr Aufmerksamkeit für Erneuerbare Energie wecken.

Der chinesische Energieversorger "Panda Green Energy Group" hat den Panda nicht nur im Namen: Nun hat der Energieversorger die erste Panda-förmige Solarfreiflächenanlage weltweit in Betrieb genommen. Die Panda Green Energy Group will damit gemeinsam mit dem Interessenverband China Merchants New Energy Group (CMNE) und den Vereinten Nationen mehr Aufmerksamkeit für erneuerbare Energien erreichen. Idee ist, mit dem hübschen Panda, der aus unendlich vielen PV-Modulen besteht, Kinder und Jugendliche über das große Potential von erneuerbaren Energien und die Hintergründe dazu aufzuklären.

Alan Li, von CMNE, meinte bei der Eröffnung: ‘Dieses Solarkraftwerk kann für die Jugendlichen eine Anregung sein, sich mehr über Photovoltaik zu informieren. Außerdem soll ihr Interesse für eine Karriere im Energie- und Umweltbereich geweckt werden. Ich glaube, dass dieses Projekt zu einem Ort werden kann, der Aufsehen erregt. Wir werden in Zukunft überall Panda-Kraftwerke bauen und hoffen, dass immer mehr Länder zusammenarbeiten werden, um unsere guten Erwartungen in konkrete Ergebnisse umzusetzen. So werden sowohl reiche als auch arme Regionene die grünen Macht nutzen können.’

Das "Datong Panda Power Plant" in Form einen Pandas hat im Endausbau eine Gesamtinstallationskapazität von 100 Megawatt, nun gingen die ersten 50 Megawatt an das Netz. ‘Ein 100-MW-Panda-Kraftwerk kann in 25 Jahren 3,2 Milliarden Kilowattstunden Ökostrom liefern, das entspricht der Einsparung von 1,056 Millionen Tonnen Kohle beziehungsweise es erspart 2,74 Millionen Tonnen Kohlendioxid-Emissionen’, so die Betreiber.

In Zukunft plant Panda Green Energy, weitere Photovoltaik-Kraftwerke in Form von Pandas zu bauen. Dazu wurde ein Abkommen mit dem Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen unterzeichnet. Einige dieser Projekte können auch außerhalb von China gebaut werden, als Teil der "One Generation One Way" wirtschaftlichen Entwicklungsstrategie, die vom chinesischen Präsident Xi Jinping vorgestellt wurde.

Zurück zur Übersicht

Quelle   oekonews.at | 2017 Panda Green Energy Group Limited

Das könnte sie auch interessieren