‹ Zurück zur Übersicht
HERDER Verlag | FranzAlt | Die außergewöhnlichste Liebe aller Zeiten

© HERDER Verlag | FranzAlt | „Die außergewöhnlichste Liebe aller Zeiten“ | Er ist der Inbegriff des miesen Verräters und sie die schillerndste Frau im Christentum: Um Judas und Maria Magdalena ranken sich unzählige Gerüchte und Vermutungen, sie faszinieren seit zwei Jahrtausenden die Menschen. Nach jahrelangen Recherchen zeigt Franz Alt in diesem bahnbrechenden Buch, dass Judas ein Freund Jesu war und Maria Magdalena als vertraute Gefährtin Jesu nicht länger das Schmuddelimage und Quotenfrau-Dasein verdient. Ein fesselnder Streifzug durch die Bibel und Kirchengeschichte mit spektakulären Wendungen.

Das gefährliche Trio – Jesus, Judas und Maria Magdalena

Am 8. März 2021 – zum Internationalen Frauentag – erscheint das neue Buch von Franz Alt: „Die außergewöhnlichste Liebe aller Zeiten“

Die Bibel ist das am meisten gekaufte, aber – gemessen an seiner Auflage – das am wenigsten gelesene Buch der Welt. Die Bibel ist das Buch der Bücher, der Bestseller aller Bestseller, und sie wird es auch in Zukunft wohl bleiben.

Jesus von Nazareth ist nicht nur der einzigartigste Mensch aller Zeiten, er ist auch die wichtigste Persönlichkeit der Bibel. Er ist zugleich der wirkmächtigste Mensch der Weltgeschichte. Deshalb erscheinen jeden Tag weltweit drei neue Jesus-Bücher. Jeden Tag! Also 1000 Bücher pro Jahr über diesen wunderbaren jungen Mann aus Nazareth, der vor 2000 Jahren gelebt hat – ein einmaliges Phänomen. Jesus kann nicht sterben.

Jesu Grundsatzprogramm heißt: vertrauen, hoffen, lieben!

Verrat statt Liebe

© HERDER Verlag

Er war verrückt aus Liebe. Alle Liebenden wissen, was das heißt. Sie waren doch sicher auch schon mal verliebt. Dieses Buch erzählt die größte Liebe aller Zeiten: Die Liebe Jesu zu seinem »Abba«, seine Liebe zu allen Menschen, die bedingungslose Liebe zwischen Jesus und seiner Gefährtin Maria Magdalena, welche die Kirche zu einer Hure gemacht hat, sowie die Liebe zwischen Jesus und Judas, den die Kirche zum Verräter stempelte und damit den Samen für 2000 Jahre Antisemitismus pflanzte.

Heute wissen wir es besser und wir wissen mehr. Wir kennen den aramäischen Jesus, und es tauchten das »Evangelium der Maria Magdalena« und das »Judas-Evangelium« auf. Darum geht es in diesem Buch.

Sie, liebe Leserin und lieber Leser, dürfen gespannt sein. Mein Arbeitsmotto: Wissen ist besser als blind glauben. Und: Immer in der Spur Jesu bleiben. Alles schöpferische Denken ist immer ein Umdenken. Das größte Wunder ist die Umkehrmöglichkeit des menschlichen Willens. Zweifel und Kritik sind der Anfang jeden wirklichen Glaubens.

Die Kirche muss immer neu in die Schule Jesu gehen, erwachsen werden und endlich ihre Windeln abstreifen. Nur dann wird es aufhören, dass sie eine Generation nach der anderen verliert. Reformation von unten ist die ewige Aufgabe der Kirche. In unserer Lernfähigkeit steckt der Sinn unseres Hierseins. Das hat uns Jesus vorgelebt.

Quelle

HERDER Verlag 2021

Diese Meldung teilen

‹ Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren