Ad

Anzeige

Zurück zur Übersicht

09.08.2019

Die richtige Wahl eines Stromspeichers fürs Haus

Viele Hausbesitzer und Gewerbebetriebe wollen sich mit einem Stromspeicher unabhängig vom Energieversorger machen. Der Strom aus Photovoltaik- und (optional) Kleinwindanlage wird dann größtenteils selbst verbraucht. Doch welcher Batteriespeicher ist langfristig die wirtschaftlichste und zukunftsfähigste Lösung? 

Ein neuer und kostenfreier Leitfaden des neutralen Experten Patrick Jüttemann hilft bei der Auswahl eines Stromspeichers fürs Haus.

Wer heute einen Stromspeicher fürs Haus kauft, stellt die Weichen für die nächsten 15 Jahre. Denn ein Batteriespeicher nimmt eine zentrale Stellung im Energiemanagement des Gebäudes ein. Bei Wahl und Auslegung des Systems, sollte eine möglichst wirtschaftliche Lösung gewählt werden. Keine einfache Aufgabe, da die Performanz der auf dem Markt angebotenen Heimspeicher sehr unterschiedlich ist.

Als Hausbesitzer sollte man nicht blind darauf vertrauen, dass Angebote von Anbietern immer eine gute Wahl sind. Besser ist es, die Grundlagen zu kennen, was einen passenden Batteriespeicher ausmacht. Dann kann man vor dem Einholen von Angeboten entsprechende Vorgaben machen, als auch vorliegende Angebote kritisch prüfen. 

Der Leitfaden richtet sich an private und gewerbliche Hausbesitzer. Egal ob eine Photovoltaikanlage schon vorhanden ist oder nicht. Generell empfehlenswert ist zunächst die Verwendung einer Solarstromanlage mit Batteriespeicher. Eine Kleinwindkraftanlage kann später integriert werden, um den Autarkiegrad (Selbstversorgung) zu maximieren. Bei der Wahl des Speichers muss man darauf achten, dass später eine Kleinwindanlage eingebunden werden kann.

Prinzipiell haben Heimspeicher die Schwelle zur Wirtschaftlichkeit erreicht. Vorausgesetzt, man wählt einen hochwertigen Speicher, dessen Speicherkapazität auf den eigenen Verbrauch abgestimmt ist. Nicht im Sinne vieler Hausbesitzer ist der Markttrend, immer größere Speicher anzubieten. Besser ist es, die Batterie anfangs klein zu dimensionieren und später bei Bedarf mit Speichermodulen aufzustocken.

Patrick Jüttemann als Autor des Leitfadens ist neutraler Experte. Sein Fokus liegt auf der Eigenversorgung mit Strom aus Solar- und Kleinwindkraft. Der Batteriespeicher ist der Schlüssel für eine hohe Autarkie von Privathäusern und Gewerbegebäuden

Zurück zur Übersicht

Das könnte sie auch interessieren