Ad

Anzeige

Zurück zur Übersicht

12.05.2018

ESC-Gewinnerin Ruslana startet Kampagne für Erneuerbare Energien weltweit

Viele westliche Regierungen in Europa, wie in Deutschland, und vor allem in den USA versagen vollständig dabei, einen wirksamen Klimaschutz zu organisieren und damit das Überleben der Menschheit auf dem Planeten zu sichern. 

Die wichtigste Klimaschutzmaßnahme, die komplette Umstellung der Energieversorgung auf Erneuerbare Energien, versuchen sie weitgehend zu verhindern.

Dagegen engagieren sich immer mehr berühmte Persönlichkeiten, die einen besseren Klimaschutz und den Ausbau Erneuerbarer Energien einfordern. So zum Beispiel der Oscar-Preisträger Leonardo DiCaprio in seiner berühmten Rede auf der Pariser Klimakonferenz.

Morgen wird Ruslana, die ukrainische Eurovision Song Contest (ESC) Gewinnerin von 2004, im Vorspann zum diesjährigen ESC in Lissabon mit ihrer Wild Energy Show eine Kampagne für die Umstellung auf Erneuerbare Energien weltweit starten mit dem Ziel ein Millionenpublikum dafür zu begeistern.

Auf Ihrer Facebook-Seite kündet sie an: I call on Eurovision to go Renewable Energy, Clean Energy. We need #CleanEnergy to win! Abilities are here: Go renewable! Eurovision’s most “wild” winner Ruslana will hit the Eurovillage stage on Praça do Comércio in Lisbon on the night of the Grand Final. On May 12th, 6:00 pm local time on the legendary Commerce Square in the heart of Portugal.

Ruslana sieht die Umstellung auf 100 Prozent Erneuerbare Energien nicht nur aus Klimaschutzgründen als zwingend erforderlich an. Auch die Friedensdimension und der Atomausstieg liegen ihr am Herzen, wie sie mir im persönlichen Gespräch erzählte. Es betrübt sie, dass die Tschernobyl-Katastrophe weite Teile ihrer Heimat Ukraine unbewohnbar gemacht hat und die Machtkämpfe um Erdgas und Erdöl auch den anhaltenden Krieg im Osten der Ukraine mitbefördern. 

Die erfolgreiche Sängerin und Tänzerin Ruslana hat daher auch eine bewegte politische Vergangenheit. So gilt sie als „Lady Maidan“, weil sie 2013 den Freiheitsaufstand der Ukrainer (Maidan-Proteste) gegen den Präsidenten Wiktor Janukowytsch erfolgreich anführte. Das Forbes Magazine hat sie deshalb 2013 als eine der zehn einflussreichsten Frauen der Ukraine gekürt.

Ruslana will mit dem Auftakt beim ESC in Lissabon eine umfangreiche Kampagne starten, um die Ukraine und die Welt zu 100 Prozent Erneuerbaren Energien zu motivieren.

Man kann ihr dafür nur viel Erfolg wünschen und vor allem, dass viele weitere Persönlichkeiten aus dem Showbusiness dem Beispiel von Ruslana und Leonardo DiCaprio folgen. Sie nutzen ihren Einfluss, um in der Bevölkerung, der Finanzwirtschaft und anderen Unternehmen Begeisterung für Klimaschutzaktivitäten zu entfachen. Vielleicht kehren dann auch Merkel, Trump und weitere Regierungschefs um und beginnen endlich damit, ihre Anti-Klimaschutzpolitik in eine aktive Klimaschutzpolitik umzuwandeln.

Webseite: Ruslana Lyschytschko

Zurück zur Übersicht

Das könnte sie auch interessieren