Ad

Anzeige

Zurück zur Übersicht

16.06.2017

Film zeigt Umstieg auf moderne Heiztechnologie

BSW-SOLAR und Zukunft ERDGAS präsentieren gemeinsamen Info-Film / Umstieg auf solares Heizen am Beispiel einer Familie aus Berlin / Kombination aus Brennwerttechnologie und Solarthermieanlage ist gutes Doppel.

Wie eine dreiköpfige Familie in ihrem Altbau auf eine moderne und umweltschonende Heizungsanlage umsteigt, zeigt der heute veröffentlichte Film „Familie Reil oder die Geschichte von der Erdgas- und Solarheizung und dem Gelben vom Ei“. Bei dem gemeinsam vom Bundesverband Solarwirtschaft e.V. (BSW-Solar) und Zukunft ERDGAS e.V. erstellten Film begleitete das Kamerateam eine Berliner Familie vom Beratungsgespräch mit dem Fachhandwerker bis zur Inbetriebnahme des modernen Heizungssystems. Das Haus aus den dreißiger Jahren wurde von der alten Ölheizung auf Solarthermie und Gasbrennwert umgestellt. Dabei wird die Kombiheizung um einen ausreichend dimensionierten Wärmespeicher ergänzt, der Schwankungen von Wärmeerzeugung und -nachfrage ausgleicht und möglichst viel Sonnenenergie zum Heizen und für die Warmwasserbereitung bereitstellt.

„Solarenergie ist der Effizienzturbo für jede Erdgasheizung und der einfachste Einstieg ins Solarzeitalter“, sagt Carsten Körnig, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Solarwirtschaft e.V. „Diese einfache Maßnahme bringt die Energiewende in den eigenen vier Wänden voran. Von heute auf morgen sinken der CO2-Ausstoß und die Energiekosten. Das macht Erdgas zum idealen Partner der Erneuerbaren“, ergänzt Dr. Timm Kehler, Vorstand von Zukunft ERDGAS e.V. Die Kombination aus Erdgas und Solarthermie ist nach Einschätzung beider Verbände ein gutes Doppel. Damit lässt sich gegenüber einem alten Ölkessel in der Regel mindestens ein Drittel der Heizkosten sparen.

Ansprechen will der dreiteilige Film, der auch in einer Gesamtfassung angeschaut werden kann, Bürger mit einer alten Heizungsanlage und Modernisierungswünschen. „Dieser kostenfrei nutzbare Film ist ein wichtiges Informationsinstrument für das Fachhandwerk. Damit können sie anschaulich, konkret und unterhaltsam die Vorteile von Solarenergie und Erdgas aufzeigen“, so Körnig.

Der Umstieg auf eine Solar-Erdgas-Heizung wird staatlich gefördert. Neben der Basisförderung in Höhe von 2.000 Euro, die es in jedem Fall gibt, kann der Förderbetrag mit weiteren Zuschlägen und Sonderbonus auf bis zu 3.600 Euro steigen. Weitere Informationen zur Technologie und Förderung stehen auf der Internetseite www.solartechnikberater.de.

Der Film wird von beiden Verbänden künftig aktiv für die Verbraucherinformation genutzt und kann hier als Dreiteiler angeschaut werden: http://bsw.li/2rqMqfO. Bei Facebook und Twitter finden Sie den Film mit dem Hashtag #GutesDoppel. 

 

 

 

 

 

 

Zurück zur Übersicht

Quelle   Bundesverband Solarwirtschaft e.V. 2017

Das könnte sie auch interessieren

Weltordnung