Ad

Anzeige

Zurück zur Übersicht

08.05.2016

Tipps zum Kauf von E-Bikes

Der Aufschwung der Elektrofahrräder in Deutschland ist ungebremst. Als Mobilitätslösung im urbanen wie ländlichen Raum gewinnen sie immer mehr an Bedeutung.

2015 wurden laut Zweirad-Industrie-Verband 535.000 E-Räder verkauft, eine Steigerungsrate von 11,5 Prozent. Damit sind aktuell rund 2,5 Millionen E-Räder unterwegs. Die Vorteile der E-Räder: Steigungen oder Gegenwind sind keine Hürden mehr und selbst auf längeren Strecken von bis zu 20 Kilometern können sie problemlos mit dem Auto mithalten, es somit ersetzen.

Wer einen Kauf in Erwägung zieht, dem bietet der ökologische Verkehrsclub VCD mit dem Internetportal "Besser E-Radkaufen" Orientierung. Neben klassischen Verbraucherinformationen zur Reichweite von E-Rädern, Akkukapazitäten, Gewicht und Ergonomie aber auch zu Rechtsfragen, wie Versicherungspflicht, ist der besondere Clou der Webseite ein sogenannter Typentest. Dieser gibt konkrete Hilfestellungen für die Kaufentscheidung und zeigt, worauf im Detail und individuell geachtet werden muss. Denn welches E-Rad das Richtige ist, hängt ganz entscheidend von persönlichen Präferenzen und den Einsatzbereichen ab.

Neben der hilfreichen Beratung zu Kauf und Nutzung bildet die umfassende E-Rad-Datenbank das Kernstück des Portals. In Kooperation mit der Online-Marktübersicht "GreenFinder" wurde diese Datenbank aktualisiert und umfasst nun über 9.500 E-Rad-Modelle, darunter mehr als eintausend Marktneuheiten der Saison 2016. Viele technische Detailinformationen sowie Hinweise zum Kaufpreis erleichtern Verbraucherinnen und Verbrauchern in der wachsenden Modellvielfalt das passende E-Rad zu finden.

Im Trend: Lastenrad

Auch zum neuesten Trend auf dem Fahrradmarkt, dem Lastenrad, bietet der VCD umfangreiche Informationen - für private sowie für gewerbliche Nutzer. Dazu gibt es einen Marktüberblick speziell über E-Lastenräder sowie eine bundesweite Umkreissuche nach dem nächsten Fahrradhändler, der Lastenräder zum Probefahren anbietet. So finden Familien, die testen möchten, wie sich der Familieneinkauf per Lastenrad transportieren lässt, oder Kuriere und Handwerker, die vom Auto umsatteln wollen, schnell und unkompliziert Angebote in ihrer Nähe.

Zurück zur Übersicht

Quelle   UD / Umweltdialog 2016

Das könnte sie auch interessieren